Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Marke

  • Gähnende Langeweile – Die fünf Todsünden bei Mitarbeitertrainings

    Nichts ist so tödlich für ein Unternehmen, wie gelebte Langeweile. Vor allem dann, wenn die eigenen Mitarbeiter in Schulungen und internen Events, die dazu gedacht sind, Begeisterung, Wertschätzung und Markenwerte zu vermitteln, zum ‚Einschlafen’ gebracht werden. Welche fünf Todsünden sollten Marketer niemals begehen?

  • DMT 2017: Wie man mit WeChat Schwangere erreicht und was das mit Medizintechnik zu tun hat

    Goodbye klassische Werbung? Unter anderem dieser Frage widmet sich eine Deep-Dive-Session am 22. November 2017, dem Vortag zum 44. Deutschen Marketing Tag in Frankfurt. In China ist WeChat bereits ein Erfolgsmodell. Thomas Grom, Vice President Global Marketing & Digital Business bei Medela spricht hier vorab in drei Fragen darüber, wie Medela WeChat in China erfolgreich einsetzt.

  • Opel und die Rache der französischen Automobilindustrie

    Diese Woche hat PSA seine Pläne zu Opel angekündigt. Entweder will PSA mit Opel gar kein Geld verdienen und sich nur an der deutschen Automobilindustrie für Jahrzehnte lange Technologie- und Marktführerschaft rächen, oder die handelnden Personen sind tatsächlich ungeschickt in der Führung von profitablen Markenunternehmen.

  • Vier Regeln zum Thema Brand Safety, die jeder Marketer beachten sollte

    Um es gleich vorweg zu nehmen: Eine hundertprozentige Sicherheit der Marke durch technologische Lösungen ist nach heutigem Stand der Technik unmöglich. Aber es gibt immer innovativere Möglichkeiten, die die Sicherheit von Marken zumindest erhöhen.

  • Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

    Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster nach der Marken und Maßnahmen strategisch gesteuert und geplant werden müssen, stoßen in unserer schnelllebigen Welt immer öfter auf die Logik der Kurzfristigkeit. Dies kann insbesondere im Hinblick auf Mediaplanung und Kommunikation zu unerwünschten Effekten führen.

  • Cambridge Analytica-Geschäftsführer Nix im asw-Interview: „Man kann doch keine Branche mit Freaks aufbauen“

    Mächtiger Manipulator oder völlig überschätzt? Seit ihrer Arbeit für Donald Trump steht die britische Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica (CA) im Zentrum der Aufmerksamkeit. Im asw-Interview sagt CA-Geschäftsführer Alexander Nix, was Mikrotargeting in der Bundestagswahl hätte bewirken können, warum er die AfD niemals unterstützen würde, wie sehr die Werbebranche im Umbruch ist und warum Steve Jobs ein Freak war.

  • Prominente retten jede Werbung? Fünf Irrtümer des Celebrity-Marketings

    Wenn Prominente wie George Clooney, Jürgen Klopp oder Michael "Bully" Herbig in einer Werbung zu sehen sind, wertet das automatisch die Marke oder die ganze Kampagne auf? Eine gut konzipierte Kampagne bekommt durch einen Prominenten schon einen Boost. Gilt das auch für Influencer? Und was kann man bei der Auswahl alles falsch machen?

  • Schütteln, kippen, drehen: Die besten Tipps für kreative mobile Werbekampagnen

    Mobile Werbung könnte so kreativ sein, ist sie aber oftmals nicht. Doch Marken schöpfen noch lange nicht das interaktive Potenzial aus. Digitalexperte Jörg Schneider von Undertone stellt drei Smartphone-Funktionen vor, die Marken für kreative mobile Werbung nutzen können.

  • Vom Wu-Tang Clan bis hin zum kleinen Snapchat-Geist: Wie das Logo, so die Marke

    Viele Markenzeichen großer deutscher Firmen haben eine lange Tradition. Gingen früher allerdings die Einflüsse der bildenden Kunst in die Entwürfe ein, bestimmt heute die Tech-Ästhetik die Funktion von Logos: reduziert im Erscheinungsbild und medial vielfältig verwendbar.

  • „Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

    Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys aufbauen und Sportevents veranstalten. Der Großteil des Budgets von etwa 2,5 Milliarden Euro wird auf diese Städte aufgeteilt. Auffällig: Der Konzern aus Herzogenaurach setzte keine deutsche Stadt auf die Liste. Media-Experte Thomas Koch kann diesen Schritt nicht nachvollziehen und übt harsche Kritik.

Kommunikation

Fake-Bewertungen im Onlinehandel nehmen Überhand. Das kostet Unternehmen bares Geld

Manchmal sind Fake-Bewertungen bei Onlinehändlern offensichtlich, aber eben nicht immer. Können Tools dabei helfen falsche Rezensionen aufzudecken oder muss man nicht eher die Ursache bekämpfen? Fest steht: Händler müssen diese Herausforderung endlich ernst nehme und Kunden müssen genaue hinschauen. Ein paar Tipps mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Kleine Erfinder, emotionale Roboter, große Monster: Das sind die schönsten Weihnachts-Spots 2017

Auch 2017 liefern sich die großen Marken wieder einen Wettkampf um die beste…

Fake-Bewertungen im Onlinehandel nehmen Überhand. Das kostet Unternehmen bares Geld

Manchmal sind Fake-Bewertungen bei Onlinehändlern offensichtlich, aber eben nicht immer. Können Tools dabei…

Porsche lernt vom Gaming: Geht so Content on Demand der Zukunft?

In der IT- und Spielebranche ist es bereits ein fest etablierter Bestandteil des…

Werbeanzeige