Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Influencer

  • Content World 2017: Was Marken von erfolgreichen YouTube Creators lernen können

    Influencer kann man sich zum Vorbild nehmen? Das Wort Influencer ist in der Branche verpönt? Livestreams sind die Zukunft? Marken sollten sich für die Zukunft wappnen und Youtube nicht außer Acht lassen. Wie das funktionieren kann, berichten die Experten auf der Content World in Hamburg.

  • Umfrage: Influencer sprechen über Geld und Transparenz

    In einem Interview mit dem Manager Magazin zierte sich Caro Daur, Fragen zu den Themen Sponsoring oder Transparenz zu beantworten. Die #Inreach nahm dies zum Anlass, eben genau diese Fragen anonym rund 100 weiteren Influencern zu stellen – und die Antworten sind weitaus offener als die ihrer Kollegin.

  • Wenige Aktionen, uninspiriertes Ausstellen: So meistern Sie die fünf häufigsten Stolperfallen der Messekommunikation

    Messen werden zu Konferenzen, Konferenzen werden zu Festivals: Wie in nahezu allen Bereichen des Marketings explodiert auch in der Messekommunikation die Rolle des Erlebnisfaktors. Als Aussteller konkurriert man längst mit attraktiven Rahmenprogrammen und – last but not least - digitaler Ablenkung. Eine gelungene Online-Marketing-Aktion im Rahmen einer Messe kann den Teilnehmern besser in Erinnerung bleiben, als jeder noch so aufwändig gestaltete Stand.

  • Kurz mal schnell Influencer einsetzen? Brands profitieren nur von langfristiger Zusammenarbeit

    Influencer Marketing ist für viele Unternehmen kaum noch aus der Kommunikationsstrategie wegzudenken. Die Zusammenarbeit mit den Meinungsmachern ist inzwischen etabliert und kann enorme Tragweite haben. Allzu oft wird hier aber kurzfristig gedacht, denn nur langfristiges Beziehungsmanagement, also echte Influencer Relations, zahlen nachhaltig auf das Marken-Image ein.

  • “Influencer sind wichtiger als Journalisten”: die zehn nervigsten Phrasen in der PR-Branche

    Was halten Sie von den folgenden zwei Sätzen: Die Pressemitteilung ist tot und Medien müssen zu Marken werden. Das geht aber nur, wenn sie Silos einreißen und akzeptieren, dass Content King ist. Hört sich nach schlimmsten Buzzword-Bullshit an, oder? Genau! Deshalb sind sie auch auf der Liste der zehn nervigsten PR-Phrasen.

  • Dmexco-Congress 2017: Die goldenen Regeln eines Brand-Whisperers

    Influencer-Marketing ist für viele Unternehmen vor allem eines: verlockend, kann es einer Marke doch verführerisch viel Glaubwürdigkeit und Bekanntheit einbringen. Um erfolgreich zu sein, muss man allerdings auch wissen, wie Influencer ticken. Und das taten Rachel Levin und Felix von der Laden exklusiv in der Congress Hall. Hier gab Reza Izad, Global CEO von Studio71, zudem Tipps, wie Marken Influencer am besten für sich nutzen können.

  • Kaum bis keine Kennzeichnung von Werbung: Wie Landesmedienanstalten und EU dem Influencer Marketing beikommen wollen

    Schleichwerber und Produktplatzierer in den sozialen Medien konnten sich bislang weitgehend sicher fühlen, weil sie sich vermeintlich in einer rechtlichen Grauzone bewegten. Das Rossmann-Urteil hat die Influencer-Branche erschüttert und ermahnt sie indirekt dazu, Werbung ordentlich zu kennzeichnen. Dabei sind aber auch die Kontrollinstanzen der Landesmedienanstalten und EU gefordert.

  • Influencer Marketing: Die Suche nach dem Deckel zum Topf

    Marken wie dm, Mercedes-Benz oder Calvin Klein machen es vor: Sie setzen auf Influencer mit hoher Präsenz und ebensolchem Ansehen in sozialen Netzwerken – als Botschafter für Unternehmen, um Marken oder Services bekannt zu machen. Damit dies gelingt, bedarf es einer durchdachten Strategie.

  • Wegweisendes Urteil zum Influencer Marketing? Drogerie-Kette Rossmann muss Schleichwerbung unterlassen

    Sogenannte Influencer sind die Stars der sozialen Netzwerke und verdienen ihr Geld mit Produktwerbung. Doch bislang sind die Grenzen zwischen Marketing und Schleichwerbung dabei oft fließend. Das könnte sich ändern: Das Oberlandesgericht Celle verurteilte jetzt die Drogeriekette Rossmann wegen Schleichwerbung durch einen Influencer. Ein Urteil mit womöglich weitreichenden Folgen für die Branche.

  • Der kleine Helfer der Influencer: Mit dieser App können alle sozialen Kanäle zusammengeführt werden

    Jetzt wird es übersichtlich für Influencer: Zur dmexco 2017 präsentiert der Mobile Ad Tech Pioneer Madvertise "Influencer Audience", einen Channel zur Bündelung von Micro-Influencer-Apps in Deutschland. Dank einer SaaS-Lösung wird die Influencer-Reichweite in themenbezogenen Channels zusammengefasst, etwa für Fashion oder Gaming. Auch Facebook kündigte für seine sozialen Medien ein neues Hilfe-Tool für Influencer an. Brauchen Influencer solche Apps?

Kommunikation

Der Rücken schmerzt und der Nacken ist hart: Warum ist Sitzen eigentlich so schlecht?

64.000 Stunden – das ist die Anzahl der Stunden, die Sie alleine im Büro im Laufe Ihres Arbeitslebens im Sitzen verbringen. Das klingt nicht sehr gesund, oder? Warum Sitzen so schlecht ist und wie Sie trotz Bürojob fit bleiben können, lesen Sie hier. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roundtable zur Zukunft der Werbung: Wo ist Marketing in der Organisation aufgehängt?

Im Sommer 2017 entstand im Dialog zwischen Christian Thunig, Georg Altrogge und Johannes…

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Immer am Ball bleiben: So sehr schätzen Personaler die Form der Weiterbildung

Kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse: Wie können Unternehmen…

Werbeanzeige