Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Influencer

  • Influencer Marketing: ProSiebenSat.1 steigt bei Andreas Türcks Werbe-Plattform BuzzBird ein

    Die ProSiebenSat.1 Group investiert in den Bereich Influencer Marketing und beteiligt sich mit 42 Prozent an BuzzBird. Die Platform wurde 2016 von dem ehemaligen ProSieben Moderator Andreas Türck sowie Felix Hummel, Klaus Beyer und Klaus Ahrens gegründet. Über BuzzBird können Marken und Agenturen mit Influencern aus sozialen Netzwerken automatisiert Kooperationen durchführen.

  • Influencer stellen Telekom-Produkt wie bei Cordons „Carpool Karaoke“ vor: Einfallslos oder clever?

    Wenn Influencer ein Produkt bewerben, kann das auch mal so aussehen, wie bei der Telekom. Sie lassen die drei reichweitenstärksten Influencer auf Instagram für ihr Connected Car werben: Riccardo Simonetti, Caro Daur und Farina Opoku singen im WLAN-Auto.

  • Content World 2017: Pumpen, reisen, modeln – so gelang der Aufbau des Brands „Magic Fox“

    "Magic Fox" hat den größten deutschen Männermode-Account auf Instagram und präsentiert unter anderem Mode von Karl Lagerfeld, Hugo Boss und Calvin Klein. Wie hat das Daniel Fuchs es vom Maschinenbauer zum Influencer geschafft? Wie wichtig ist dieses neue Segment für Marken und was machen viele falsch? Geklärt wird das auf der Content World 2017

  • Content World 2017: Was Marken von erfolgreichen YouTube Creators lernen können

    Influencer kann man sich zum Vorbild nehmen? Das Wort Influencer ist in der Branche verpönt? Livestreams sind die Zukunft? Marken sollten sich für die Zukunft wappnen und Youtube nicht außer Acht lassen. Wie das funktionieren kann, berichten die Experten auf der Content World in Hamburg.

  • Umfrage: Influencer sprechen über Geld und Transparenz

    In einem Interview mit dem Manager Magazin zierte sich Caro Daur, Fragen zu den Themen Sponsoring oder Transparenz zu beantworten. Die #Inreach nahm dies zum Anlass, eben genau diese Fragen anonym rund 100 weiteren Influencern zu stellen – und die Antworten sind weitaus offener als die ihrer Kollegin.

  • Wenige Aktionen, uninspiriertes Ausstellen: So meistern Sie die fünf häufigsten Stolperfallen der Messekommunikation

    Messen werden zu Konferenzen, Konferenzen werden zu Festivals: Wie in nahezu allen Bereichen des Marketings explodiert auch in der Messekommunikation die Rolle des Erlebnisfaktors. Als Aussteller konkurriert man längst mit attraktiven Rahmenprogrammen und – last but not least - digitaler Ablenkung. Eine gelungene Online-Marketing-Aktion im Rahmen einer Messe kann den Teilnehmern besser in Erinnerung bleiben, als jeder noch so aufwändig gestaltete Stand.

  • Kurz mal schnell Influencer einsetzen? Brands profitieren nur von langfristiger Zusammenarbeit

    Influencer Marketing ist für viele Unternehmen kaum noch aus der Kommunikationsstrategie wegzudenken. Die Zusammenarbeit mit den Meinungsmachern ist inzwischen etabliert und kann enorme Tragweite haben. Allzu oft wird hier aber kurzfristig gedacht, denn nur langfristiges Beziehungsmanagement, also echte Influencer Relations, zahlen nachhaltig auf das Marken-Image ein.

  • “Influencer sind wichtiger als Journalisten”: die zehn nervigsten Phrasen in der PR-Branche

    Was halten Sie von den folgenden zwei Sätzen: Die Pressemitteilung ist tot und Medien müssen zu Marken werden. Das geht aber nur, wenn sie Silos einreißen und akzeptieren, dass Content King ist. Hört sich nach schlimmsten Buzzword-Bullshit an, oder? Genau! Deshalb sind sie auch auf der Liste der zehn nervigsten PR-Phrasen.

  • Dmexco-Congress 2017: Die goldenen Regeln eines Brand-Whisperers

    Influencer-Marketing ist für viele Unternehmen vor allem eines: verlockend, kann es einer Marke doch verführerisch viel Glaubwürdigkeit und Bekanntheit einbringen. Um erfolgreich zu sein, muss man allerdings auch wissen, wie Influencer ticken. Und das taten Rachel Levin und Felix von der Laden exklusiv in der Congress Hall. Hier gab Reza Izad, Global CEO von Studio71, zudem Tipps, wie Marken Influencer am besten für sich nutzen können.

  • Kaum bis keine Kennzeichnung von Werbung: Wie Landesmedienanstalten und EU dem Influencer Marketing beikommen wollen

    Schleichwerber und Produktplatzierer in den sozialen Medien konnten sich bislang weitgehend sicher fühlen, weil sie sich vermeintlich in einer rechtlichen Grauzone bewegten. Das Rossmann-Urteil hat die Influencer-Branche erschüttert und ermahnt sie indirekt dazu, Werbung ordentlich zu kennzeichnen. Dabei sind aber auch die Kontrollinstanzen der Landesmedienanstalten und EU gefordert.

Digital

Facebook und Instagram sind YouTube auf den Fersen: Soziale Netzwerke werden zu Videoplattformen

Die sozialen Netzwerke entwickeln sich immer stärker zu Videoplattformen: YouTube bleibt das Flaggschiff im deutschen Onlinevideo-Markt, aber auch Facebook sowie Instagram und Twitter gewinnen für die Verbreitung von Onlinevideos an Bedeutung. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Jury des Marken-Awards weiß um die Wichtigkeit des Preises: „Der Award lässt uns alle von den Besten lernen!“

Und los geht es: Bis zum 10.1.2018 können sich markenführende Unternehmen und ihre…

Deutscher Marketing Tag: Frankfurt ist 2017 Marketing-Hochburg

Immer wieder stellt sich die Frage: Welche Stadt ist Marketinghauptstadt Deutschlands: Frankfurt oder…

Kinderbilder auf Social-Media-Kanälen: Selbstdarstellung der Mütter oder einfach nur gefährlich?

Babys in der Badewanne, Mädchen im pinkfarbenen Bikini, Siebenjährige im Supermankostüm: Schaut man…

Werbeanzeige