Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Geld

  • Top-Studie: Millennials werden zu Finanzfüchsen und überraschen beim Thema Geld

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Das Reich der Mitte bringt die meisten milliardenschweren Fintechs hervor

    Trotz Unsicherheiten am Markt blieb der Fintech-Sektor in den vergangenen Jahren weiter auf Wachstumskurs. Weltweit werden derzeit 39 Fintech-Unternehmen auf eine Milliarde US-Dollar Bewertung oder höher geschätzt. Dazu übernimmt China die weltweite Spitzenposition vor den USA.

  • Top-Thema der Woche: Schimpansen, Böhmermann und der Echo 2017

    Eine skurrile und auch traurige Woche liegt hinter uns mit folgenden Themen in unserem Wochenrückblick: Geld abheben geht demnächst nur noch mit Gebühr, Nivea im Twitter-Feuer, Jan Böhmermann lässt Schimpansen texten und mit der Telekom kann man bald überall streamen.

  • Lendstar will besser sein als die Geldsendefunktion der Sparkasse Kwitt

    Das Münchner Start-up Lendstar ist mit seiner sozialen P2P-App Marktführer in Deutschland. Mit der App können Nutzer Geld senden, teilen und leihen sowie ihr Girokonto direkt mit der App verbinden, um einfach, schnell und sicher Geld an Freunde und Familie zu überweisen Was ist anders an Lendstar als an Apps der großen Banken oder dem Player PayPal?

  • US-Automarkt: Trump-Effekte beim Wachstum?

    Der US-Automarkt ist ein gesättigter Markt, aber mit dem besseren Wirtschaftswachstum des Jahres 2017 steigen auch die Chancen für ein gutes Autojahr in USA. Abgeschwächter dürfte das mittelfristige Wachstum nach den Trump Ankündigungen zum „Make America Great Again“ für Exportstaaten wie Mexiko ausfallen.

  • Der Evergreen im Portemonnaie? Aufstieg und Fall der Kreditkarte

    Vom ersten Kartenentwurf bis zur Vorstellung von kontaktlosen Kreditkarten – die Höhepunkte in der Geschichte des bargeldlosen Bezahlens sind endlos. Im Zuge der sich immer schneller entwickelnden Zahlungstechnologien lohnt es sich der Blick zurück auf die Entwicklung der Kartenzahlung. Denn, der Erfolg der Kreditkarte kam nicht über Nacht.

  • Herr Schäuble, bitte in die Marke Deutschland investieren!

    Aktuell stehen 15 Milliarden im Raum, die Finanzminister Schäuble meint, verteilen zu können. Wie immer in oder vor Wahljahren werden Steuersenkungen in Aussicht gestellt. Stereotyp. Immer wieder. Hören Politiker sich eigentlich zu? Ist das aktuell das wichtigste?

  • Reichen-Studie: 2473 Dollar-Milliardäre weltweit. Und die hüten ihr Geld

    Milliardäre können sich laut der Beratungsgesellschaft Wealth-X kaum beklagen. 2015 stieg ihre Zahl weltweit um 6,4 Prozent auf 2473, schreibt die Gesellschaft in ihrem publizierten "Billionaire Census 2015-2016" - ein Rekordwert. Doch die Reichen hüten ihr Geld mehr denn je

  • Moneymeets-Gründer: „Die Alternativen zur klassischen Hausbank gewinnen immer mehr an Bedeutung“

    Die Situation für Sparer sieht im Moment düster aus: klassische Anlageprodukte wie Sparbuch oder Tages- und Festgeldkonten bieten durch die jahrelange Niedrigzinspolitik der EZB kaum mehr genug Zinseinnahmen, um die Inflation auszugleichen. Im Interview erklärt Dieter Fromm, Mitgründer und Geschäftsführer moneymeets GmbH, warum FinTechs die Zukunft gehört

  • Die digitale Geldbörse vor Diebstahl schützen

    Laut einer Schätzung von Future Market Insight wird der Markt für E-Payment bis 2020 deutlich an Volumen zulegen. Dazu steigt auch das Risiko für Zahlungsausfälle und Betrug auf Seiten der Händler und Verbraucher

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Anzeige