Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: E-Commerce

  • Top-Studie: Deutschlands Fußballfans sind digital öfter und schneller am Ball

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Nach Klum, Aminati und Joop: Discounter setzen auf Promi-„Designer“. Nun muss Anastacia für Aldi Süd ran

    Nach einer Fitnesskollektion mit Daniel Aminati und zwei Kollektionen in Kooperation mit Designerin Jette Joop gibt es nun bei Aldi Süd "Glam-Rock-Style" von Sängerin Anastacia. Damit bringt der Discounter die nächste exklusive Fashionkollektion heraus. Auch Lidl hat vor ein paar Monaten Unterstützung bekommen: Von Modelmama Heidi Klum.

  • AmazonFresh ist nun für Prime-Mitglieder in Teilen von Hamburg erhältlich

    Prime-Mitglieder können nun in Teilen von Hamburg ab sofort ihren kompletten Wocheneinkauf bequem auf Amazon.de erledigen – darunter frische Lebensmittel, Produkte des täglichen Bedarfs und eine noch breitere Auswahl an Non-Food Produkten einkaufen.

  • Wenig Kleidung, viel Service: So bringt Outfittery den Modemuffel- Mann in Shoppinglaune

    Das Internet-Geschäftsmodell Outfittery verschickt Männer-Outfits und macht so das Personal Shopping auch in Deutschland attraktiv. Geschäftsführerin Anna Alex spricht im Interview über die Zielgruppe Mann, große Konkurrenten und die massiven Rückstände im stationären Handel.

  • Eine Investition in die Zukunft: Xing kauft für 17 Millionen das E-Recruiting-Startup Prescreen

    Prescreen - Ein einzigartiges Start Up aus Wien mit hohen Erfolgschancen wird vom führenden E-Recruiter Xing übernommen. Xing bestätigte die sofortige Übername des Online Recruiting Start-ups. Der Basiskaufpreis beträgt 17 Mio. Euro. Das Start-up ermöglicht Xing den Einstieg in die Bewerber- und Talentmanagementsysteme und den Ausbau der Führung in der E-Recruiting Branche.

  • „Roboter-CEOs in 30 Jahren“: Alibaba-Gründer Jack Ma warnt vor künstlicher Intelligenz

    Alibaba-Gründer Jack Ma hat beim China Entrepreneur Club eine düstere Zukunftsprognose formuliert: Im Zuge der großen technologischen und gesellschaftlichen Umwälzungen werde sich die Weltgemeinschaft in den nächsten Jahrzehnten in einer problematischeren Lage als heute befinden, prognostiziert der Aufsichtsratschef des chinesischen E-Commerce-Giganten. Vor allem die künstliche Intelligenz stellt die moderne Arbeitswelt vor große Herausforderungen, erwartet der 52-Jährige.

  • Wie der Lebensmittelversender AllYouNeedFresh mit qualitativen Inhalten und Content Marketing mehr Produkte verkaufte

    Gemeinsam mit dem Bild Brand Studio setzte der Lebensmittelversender AllYouNeedFresh eine komplexe Inhalts-Kampagne auf um die Konkurrenz im Bereich Versandhandel für Lebensmittel in Schach zu halten. Dabei verbesserte der neue Player nicht nur die Markenbekanntheit sondern verkaufte auch mehr Produkte.

  • Geschenke für Online-Händler: Wie Sie an Feiertagen den Umsatz um bis zu 20 Prozent steigern können

    Kalendarische Feiertage wie beispielsweise der Karfreitag oder der Ostermontag sind für den Online-Handel eher selten ein Grund zu feiern. Denn Kunden verbringen verständlicherweise lieber Zeit mit der Familie. Also sinkt an diesen Tagen der Umsatz der Shops. Deshalb versuchen Händler meist schon Wochen vor den Feiertagen den Wettkampf um die beste Position im Suchmaschinenranking zu gewinnen. Drei Tipps, wie auch Sie über die Feiertage Gewinn generieren können

  • David gegen Goliath: Macht Amazon den deutschen Online-Handel kaputt?

    Next-Day-Lieferung, Streaming-Dienst und eine breit gefächerte Produktpalette, die offensichtlich keine Wünsche offen lässt. Amazon wirbt auch in Deutschland aggressiv mit seinen Serviceleistungen. Die Marktmacht von Amazon ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Welche Gefahren kommen durch die Übermacht Amazon auf den deutschen E-Commerce-Bereich zu?

  • Cross-Border-Commerce: So gelingt der Schritt über die virtuelle Grenze

    Das Internet ist im Wesentlichen eine schlagbaumfreie Zone: Grenzen – abgesehen von wenigen Ausnahmen – existieren vorzugsweise in den Köpfen der Menschen. Das hat auch Auswirkungen auf den E-Commerce. Denn selbst im vereinten Europa bekommen einige Online-Händler noch immer Zweifel, wenn sie daran denken, ihren Shop für Kunden außerhalb ihres Heimatlandes zu öffnen. Dabei sind sowohl der Kaufwille als auch geeignete Lösungen vorhanden. 

Kommunikation

Tina Müller räumt mit Gerüchteküche auf: „Wir arbeiten seit Wochen mit Select und Jung von Matt auf neuen Projekten“

Das war eine kurze Liaison zwischen der Agentur BBDO und der Beauty-Kette Douglas. Nach nur 15 Monaten gehen sie nun getrennte Wege. Laut CEO Tina Müller fand die Trennung entgegen der aktuellen Berichterstattung von Horizont und W&V von Seiten der Beauty-Kette Douglas statt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Profit oder ernsthafter Protest? Die Outdoor-Marke Patagonia lehnt sich gegen Trump auf

Es ist für die Outdoor-Marke Patagonia nicht ertragbar: Trump ordnete vor ein paar…

Google Jahresrückblick – nach diesen Begriffen suchten die Deutschen 2017 am häufigsten

Wie jedes Jahr hat Google wieder eine Liste der meistgesuchten Begriffe veröffentlicht. Der…

Herausforderungen 2018: Datenschutzgrundverordnung – Chance und Herausforderung zugleich

Viele Unternehmen sind verunsichert, was die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für sie bedeutet. Sie…

Werbeanzeige