Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: dmexco 2017

  • Die dmexco im Faktencheck

    Zu teuer, kein Fokus, zu omnipotent: Die dmexco musste sich im Vorfeld einige Skepsis gefallen lassen. Aus diesem Grund hat AppsFlyer die Messe am ersten Tag einem Faktencheck unterzogen. 91 Prozent der Aussteller waren mit dem Auftakt zufrieden, 75 Prozent haben die dmexco 2018 bereits fest eingeplant. Die Ergebnisse legen nahe, dass das Konzept der Organisatoren aufgeht.

  • Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

    HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht.

  • Dmexco-Congress 2017: Intelligente Systeme verändern unsere Welt – was bedeutet das für Marken?

    Die Suche nach Informationen im Internet und das Konsumverhalten werden sich durch intelligente Dienste grundlegend verändern. Wie Marken sich darauf vorbereiten, erklärte Howard Lerman von Yext in seinem Vortrag auf der dmexco.

  • Dmexco-Congress 2017: Die goldenen Regeln eines Brand-Whisperers

    Influencer-Marketing ist für viele Unternehmen vor allem eines: verlockend, kann es einer Marke doch verführerisch viel Glaubwürdigkeit und Bekanntheit einbringen. Um erfolgreich zu sein, muss man allerdings auch wissen, wie Influencer ticken. Und das taten Rachel Levin und Felix von der Laden exklusiv in der Congress Hall. Hier gab Reza Izad, Global CEO von Studio71, zudem Tipps, wie Marken Influencer am besten für sich nutzen können.

  • Dmexco-Congress 2017: Die vernetzte Welt von BMW

    Das Lieblingsspielzeug der Deutschen wird immer digitaler. Daraus folgt: Ein Höchstmaß an Vernetzung, und zwar mit der Umwelt und Infrastruktur. Dieter May (BMW) und Rik van der Kooi (Microsoft) reisten mit den Zuhörern in die neue Welt der Mobilität.

  • Dmexco-Special: Job-Killer Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

    Für Bob Lord, Keynote Speaker der dmexco, ist es einfach: KI ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Massenarbeitslosigkeit, die viele Wissenschaftler befürchten, – kein Thema. Schließlich zelebriert die dmexco den digitalen Hype. Aber was, wenn der irgendwann auch ihre Besucher, Nerds und Kreative verschlingt?

  • Dmexco-Rundgang mit Digital-Entscheidern: Enttäuschend, wie oberflächlich die Customer Experience bedient wird

    Welche Stände besucht ein CEO wenn er, wie jedes Jahr, die dmexco in Köln besucht? CEO Joachim Bader erklärt und, was man als Besucher nicht verpassen sollte, wie die Atmosphäre in den letzten Jahren war und warum er trotzdem ein wenig enttäuscht ist.

  • Dmexco-Special: Brand Safety ist kein Trend

    Etwa 5,3 Prozent aller deutschen Impressions sind von Content umgeben, der unter Werbetreibenden als unsicher oder unangemessen gilt. Die Verbreitung von extremistischen Inhalten und Fake News im Internet nimmt zu - und damit auch die Einblendung von Werbung direkt neben diesen Inhalten. Daher ist das Thema Markensicherheit auch auf der diesjährigen dmexco ein wichtiges Thema für Advertiser, Publisher und Technologieanbieter.

  • Dmexco-Rundgang mit Digital-Entscheidern: Gespräche mit Kunden und schauen, was die Konkurrenz so treibt

    Die Dmexco bietet auch 2017 wieder ein Überangebot an Programm. Deswegen lautet für Volker Helm das Motto: „Same procedure as every year“. Es wird ausgesiebt! Helm ist Managing Director bei Quantcast, eines der führenden Unternehmen für Big Data, und erzählt uns wie seine Dmexco-Tage aussehen, welche Speaker wichtig, welche Stände unwichtig sind und warum er jedes Jahr wieder mit dabei ist.

  • Dmexco-Special: Amazon als Benchmark auch für die Werbebranche

    Mit insgesamt 19 Slots im Konferenzprogramm der dmexco nimmt das Thema E-Commerce dieses Jahr den größten Raum ein. Und E-Commerce-Marketing, teilweise auch Retail Media genannt, ist ein Top-Thema in der Vorberichterstattung der Fachmedien. Kein Wunder, hat doch Amazon zum Angriff auf die Werbebudgets auch in Deutschland geblasen.

Kommunikation

Fake-Bewertungen im Onlinehandel nehmen Überhand. Das kostet Unternehmen bares Geld

Manchmal sind Fake-Bewertungen bei Onlinehändlern offensichtlich, aber eben nicht immer. Können Tools dabei helfen falsche Rezensionen aufzudecken oder muss man nicht eher die Ursache bekämpfen? Fest steht: Händler müssen diese Herausforderung endlich ernst nehme und Kunden müssen genaue hinschauen. Ein paar Tipps mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Kleine Erfinder, emotionale Roboter, große Monster: Das sind die schönsten Weihnachts-Spots 2017

Auch 2017 liefern sich die großen Marken wieder einen Wettkampf um die beste…

Fake-Bewertungen im Onlinehandel nehmen Überhand. Das kostet Unternehmen bares Geld

Manchmal sind Fake-Bewertungen bei Onlinehändlern offensichtlich, aber eben nicht immer. Können Tools dabei…

Porsche lernt vom Gaming: Geht so Content on Demand der Zukunft?

In der IT- und Spielebranche ist es bereits ein fest etablierter Bestandteil des…

Werbeanzeige