Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: BVDW

  • Mobile Moments – was die neue Mediennutzung fürs Marketing bedeutet

    Das Smartphone ist das persönlichste Endgerät und für viele längst zum First Screen avanciert. Die Nutzer blicken pro Tag sehr oft in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen auf den Screen. Wer sein Marketing optimieren will, muss sich an diese einzelnen „Mobile Moments“ anpassen.

  • Klick-Betrug bei Online-Werbemitteln: Ad-Fraud-Rate liegt in Deutschland bei nur 2,2 Prozent

    In der deutschen Digital-Branche ist Klickbetrug auf Werbeanzeigen offenbar ein deutlich kleineres Problem als in anderen Ländern. Das meldet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der im Vorfeld der Vermarktermesse dmexco einen Qualitätsreport erstellt hat. Für diesen hat er eine Ad Fraud-Rate errechnet, die lediglich bei 2,2 Prozent liegt. Darüber hinaus hat sich der Verband auch mit dem Erfolg von Programmatic Advertising befasst.

  • BVDW kritisiert SPD-Papier zur Digitalpolitik: „Diese Vision ist rückwärtsgewandt!“

    Die Digitalpolitik muss ihre Vision eines digitalisierten Deutschlands schärfen. Doch das von Brigitte Zypries (BMWi), Andrea Nahles (BMAS) und Heiko Maas (BMJV) erstellte SPD-Positionspapier zur Digitalpolitik zeichnet eine pessimistische, defensive Digitalpolitik. Kritik daran kommt von Seiten des BVDW: „Diese Vision ist rückwärtsgewandt“, kritisiert Matthias Wahl, Präsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft.

  • Prognosen übertroffen: Digitale Werbung wächst um 6,5 Prozent

    Digitale Werbung (Online und Mobile) ist in 2016 um 6,5 Prozent gewachsen und übertrifft damit die im September getroffene Wachstumsprognose von 6,3 Prozent. Das geht aus den heute durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veröffentlichten Marktzahlen hervor.

  • Siamac Rahnavard, Fokusgruppe Programmatic beim BVDW: „Damit der Markt effizient wachsen kann, braucht es Regeln“

    Der BVDW veröffentlichte Ende November einen Code of Conduct für die Marktteilnehmer im Segment Programmatic Advertising. Ist dieser ein zahnloser Tiger oder schafft er neues Marktwachstum? Absatzwirtschaft sprach mit Siamac Rahnavard, dem stellvertretenden Leiter der Fokusgruppe Programmatic beim BVDW und Hauptinitiator des Code of Conduct.

  • Alles wird programmatisch: Der Code of Conduct des BVDW

    Programmatic Advertising, der vollautomatische Handel digitaler Werbeflächen wächst unaufhaltsam. Gleichzeitig steigt die Intransparenz im Markt, ausgelöst durch zahlreiche individuelle Definitionen von Programmatic-Technologie, den Metriken und Zielgruppendefinitionen. Der BVDW versucht mit einem Code of Conduct verbindliche Mindeststandards zu definieren und den Werbungtreibenden dadurch die Hand zu reichen.

  • Weniger Adblocker auf Desktops

    Deutschland wird oft als Hochburg der Adblocker bezeichnet. Jetzt steht fest: zumindest für den Desktop sinkt der Anteil geblockter Werbung. Das ergibt die jüngste Messung des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

  • „Digitale Werbung befindet sich auf Augenhöhe mit TV“

    Digitale Display-Werbung wird in diesem Jahr um 6,3 Prozent wachsen – das besagt die Prognose, die der Online-Vermarkterkreis (OVK) heute veröffentlicht. Die immer am ersten Tag der Dmexco präsentierte Wachstumsprognose beziffert das Gesamtvolumen des digitalen Display-Werbemarktes auf 1,782 Milliarden Euro

  • So messen Sie den Erfolg Ihrer Kampagnen in Social Media

    Social Media ist längst Marketing-Muss. Doch Fanzahlen und Likes reichen nicht aus, um den Erfolg einer Kampagne auf Facebook und Co. zu bewerten. Welche KPIs lassen sich für welche Kampagnenziele verwenden? Der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat sich dazu Gedanken gemacht.

  • Plus sechs Prozent: Digitale Werbung bleibt auf Wachstumskurs

    Das Internet behauptet sich als das am stärksten wachsende Werbemedium: Online und mobil wurden 2015 mit digitaler Displaywerbung nahezu 1,68 Milliarden Euro umgesetzt – sechs Prozent mehr als 2014. Für das laufende Jahr rechnet der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft mit einem Plus von 6,3 Prozentpunkten

Kommunikation

Ein Blick auf den Marketing Tag 2018: Was Algorithmen und Kugelschreiber über den Stand der Branche verraten

Was darf man von einem jährlichen Verbandstreffen mit 1.500 Marketing Leuten erwarten? Eigentlich relativ viel, wenn man sich das Line-up der über 100 Referenten zum 45. Deutschen Marketing Tag am 5./6. Dezember anschaute. Das war dann auch der Grund, mich für die Reise nach Hannover zu entscheiden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Deutscher Marketing Tag 2018: Hat nicht nur klüger, sondern auch Spaß gemacht

Der 45. Deutsche Marketing Tag ist vorbei und in diesem Jahr drehte sich…

Ein Blick auf den Marketing Tag 2018: Was Algorithmen und Kugelschreiber über den Stand der Branche verraten

Was darf man von einem jährlichen Verbandstreffen mit 1.500 Marketing Leuten erwarten? Eigentlich…

Das sind die Top-Influencer, Micro-Influencer und Medien auf Twitter in den Bereichen Marketing und Tech

Welche Personen, Medien und Institutionen haben in Deutschland den größten Einfluss auf das…

Anzeige