Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Bilanz

  • Altes in neuem Gewand: Eindrücke vom ersten Tag der dmexco

    Der erste Tag der dmexco ist verstrichen. Zeit für ein kurzes Zwischenfazit, findet Markus Slivovsky von Arvato. Was ihn in Köln überzeugt und was eher missfallen hat, schreibt er in einem Gastbeitrag für absatzwirtschaft.

  • Die reichsten Medienmenschen: Bilanz schätzt Vermögen von Friede Springer auf 4 Mrd. Euro

    Sie ist in der Medienbranche die reichste Deutschlands: Friede Springer, mit einem Privatvermögen von 4 Milliarden Euro, Mehrheitsaktionärin des Berliner Digitalverlags Axel Springer SE. Damit führt sie die Top 10 der vom Wirtschaftsmagazin Bilanz herausgegebenen Liste der reichsten Deutschen im Verlagsgeschäft an.

  • Minus 62 Prozent: Die niederschmetternde Jahresbilanz von Twitter-CEO Jack Dorsey

    Er kam als Hoffnungsträger und wurde schnell zum Problemfall: Vor einem Jahr wurde Jack Dorsey zum neuen Twitter-CEO ernannt. Bis dahin strauchelte der 140-Zeichen-Dienst an der Börse, nach Dorseys Ernennung ging Twitter an der Wall Street dann aber regelrecht in den freien Fall über. Dorsey selbst ist in Rekordzeit zur Belastung geworden

  • Ohne Anreize stirbt das Elektroauto in Deutschland

    Elektroautos bewegen sich in Deutschland auf extrem schwierigen Terrain. Der Markt ist nahezu nicht-existent. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, den Markt zu beleben. Eine Kaufprämie und der Ausbau der Ladeinfrastruktur könnten zu Marktbelebung beitragen

  • Das Apple-Paradox: 2015 war ein Rekordjahr, aber die Börse senkt den Daumen

    53,4 Milliarden Dollar hat Apple im abgelaufenen Fiskaljahr verdient – so viel wie nie ein Unternehmen in der Wirtschaftsgeschichte. Trotzdem fällt der Jahresausklang so ganz anders aus als noch vor zwölf Monaten: Erstmals in seiner Amtszeit dürfte Tim Cook Apple-Aktionären Verluste einbrocken

  • Apple verkauft 48 Millionen iPhones im September-Quartal

    Letzte Quartalsbilanz im Fiskaljahr 2015: Nach Handelsschluss an der Wall Street konnte Apple-Chef Tim Cook noch einmal zweistelliges Wachstum präsentieren. Die Umsätze legten um 22 Prozent auf 51,5 Milliarden Dollar zu, die Gewinne gar um 31 Prozent auf 11,1 Milliarden Dollar. Treiber der Geschäftsdynamik war erneut das iPhone, von dem 48 Millionen Stück verkauft wurden. Der Ausblick auf das Weihnachtsquartal lag zudem im Rahmen der Erwartungen – der Wall Street ist das jedoch zu wenig. Wieder einmal

  • Supermacht Internet: Google, Facebook und Amazon sind so wertvoll wie nie

    Es sind historische Zeiten, die selbst die größten Internet-Apologeten sprachlos machen müssen: Die weltgrößten Internetkonzerne werden immer wertvoller und beherrschen mehr denn je die Wirtschaft. Am Freitag stürmten Amazon, Facebook und Google im Gleichschritt auf neue Allzeithochs. Zusammen ist das Trio nun bereits mehr als eine Billion Dollar wert

  • Microsofts Quartalsbilanz: Die Gewinne klettern leicht, die Aktie stark

    Lupenreiner Hattrick nach Handelsschluss: Nach den Quartalsbilanzen der Internetgiganten Amazon und Google konnte auch Softwareriese Microsoft mit seinem neusten Zahlenwerk glänzen und deutliche Kursgewinne verbuchen. Obwohl der Windows-Anbieter mitten im Konzernumbau des neuen CEOs Satya Nadella rückläufige Umsätze zu beklagen hatte, legten die Konzerngewinne überraschend zu. Die Aktie schießt um sieben Prozent nach oben – auf den höchsten Stand seit 15 Jahren

  • Zukunftsforscher Janszky: „Die aktuelle Flüchtlingswelle ist eine riesige Chance für Deutschland“

    Einer der bekanntesten Zukunftsforscher Deutschlands, Sven Gábor Jánszky, hält die aktuelle Flüchtlingswelle für eine „riesige Chance für Deutschland … nahezu ein unerwartetes Geschenk.“ Denn sie werde uns vor dem Rückgang unseres Lebensniveaus bewahren. Ein Kommentar

  • Nach Quartalszahlen: Amazon ist jetzt mehr wert als Walmart

    Die Kursexplosionen von Internetaktien nach Handelsschluss gehen weiter. Nach Netflix und Google schoss nun Amazon den Vogel ab: Die Anteilsscheine sprangen nach Vorlage der neusten Quartalsbilanz um sage und schreibe 18 Prozent in die Höhe. Lohn des Quartals: Amazon gewinnt über Nacht 40 Milliarden Dollar an Börsenwert – und ist nun sogar wertvoller als Walmart!

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige