Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Big Data

  • Big Dadaismus

    Zahllose Bürger fürchten sich davor, dass ihre persönlichen Daten in die Hände von mächtigen amerikanischen Konzernen gelangen und teilen ihre Sorgen darüber auf Whatsapp oder Facebook. Die Angst ist begründet.

  • Studie: So verändert Big Data den Markt

    Viele Unternehmen fürchten angesichts der massiven Marktveränderungen durch Big Data, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren, wenn sie keine Data-Analytics-Lösungen einsetzen – so das Ergebnis einer weltweit durchgeführten Studie von Capgemini und EMC. Für den Report „Big & Fast Data: The Rise of Insights-Driven Business” wurden mehr als 1.000 Entscheider befragt.

  • Deutsche Unternehmen bei Big Data weiter als amerikanische und britische 

    73 Prozent der deutschen Unternehmen haben entweder bereits eine Big-Data-Strategie entwickelt oder sind derzeit in einer frühen Phase der Umsetzung. Das geht aus einer internationalen Studie von Automic mit dem Titel „Driving Business Value and Agility“ hervor. Damit wird Big Data in Deutschland offenbar schneller umgesetzt als in den USA.

  • Jedes dritte Unternehmen vertraut zu wenig auf Business Intelligence

    Business Intelligence-Werkzeuge und Management Dashboards geben Unternehmen zahlreiche Vorteile an die Hand, die es ihnen ermöglichen, dem Wettbewerb voraus zu sein. Theoretisch. Denn geht es um den konkreten Einsatz von BI, haben Firmen und Organisationen hierzulande großen Nachholbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Meinungsforscher von  TNS Emnid im Auftrag von arcplan.

  • Marketing 2014 im Rückblick: Datenanalysten dringend gesucht

    Ein Jahresrückblick der etwas anderen Art kommt vom IT-Anbieter Salesforce Marketing Cloud: Die Ergebnisse eigener Umfragen unter Marketing-Managern im Jahr 2014 hat der IT-Anbieter zusammengeführt und in einer Infografik aufbereitet.

  • Big-Data-Kompetenz verbessert Marketing-Performance

    Obwohl die Nutzung großer Datenmengen im Marketing schon jetzt eine große Rolle spielt, zeigt sich ein hohes Wachstumspotenzial. Unternehmen investieren zunehmend in Technologien für digitale Werbung. Die Mehrheit fördert zudem die Weiterbildung des Personals bezüglich Daten-Analyse.

  • SAS Visual Analytics punktet mit neuer Version

    SAS, einer der weltgrössten Softwarehersteller, erweitert Leistung und Einsatzgebiete seiner Analyse-Lösung SAS Visual Analytics. Die neue Version der intuitiv bedienbaren Big-Data-Software umfasst jetzt ganz neue Möglichkeiten

  • Multichannel: Ohne Datenqualität gibt es Probleme

    Für routinierte Online-Kunden sind die Vorteile des klassischen Einzel- und Fachhandels nicht mehr so wichtig. Das ist ein Ergebnis der neuesten Verbraucherstudie des Consultingunternehmens KPMG und GS1 Germany. Die Zukunft gehört zunehmend dem Online-Handel und dem Einkauf per Smartphone.

  • Special: Alles über Big Data

    Big Data ist unter Fachleuten der neue Begriff, wenn es um die schnelle, gekonnte Auswertung riesiger Datenmengen geht. Längst gilt das Feld als eines der Zukunftsthemen in der Informations- und Kommunikationstechnik. Von dem enormen Wissen, das in Daten steckt, kann insbesondere das Marketing profitieren. Denn gerade mit den Informationen, die Kunden beispielsweise in Webshops, auf Websites oder in sozialen Netzwerken hinterlassen, lässt sich langfristig Geld verdienen. Die Herausforderung besteht darin, diese Daten für die Unternehmenssteuerung zeitnah auszuwerten und nutzbar zu machen. Wie das mit Hilfe neuer Methoden und Technologien gelingt und noch mehr lesen Sie in unserem aktuellen Online-Special.

  • Wie teilt sich der Markt auf?

    Der Online-Marketing-Markt ist vielgestaltig, nicht nur was die Formate angeht. Mit digitaler Werbung (Web/Mobile, Display/Video/Social) Suchmaschinenwerbung (Web/Mobile), Suchmaschinenoptimierung (Web/Mobile) und Affiliate Marketing (Web/Mobile) gibt es insgesamt vier Disziplinen, die jeweils spezielle technische Anforderungen haben. Oliver Busch, Geschäftsführer von Spree7, gibt eine Einordnung und Definition.

Kommunikation

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest haben die meisten Deutschen keine Angst, dass Roboter ihnen den Job wegnehmen. Im Futuregram „Artificial Co-Working“ zeigen Trendforscher, wie intelligente Software die Arbeit verändern wird. Hier zehn Beispiele. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Werbeanzeige