Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Bewegtbild

  • Mobile Geräte werden 2016 zum wichtigsten Medium für Online-Video

    Mobile Endgeräte sollen bereits in diesem Jahr zur wichtigsten Nutzungsplattform für Bewegtbild werden. Das ergibt die Studie "Online Video Forecast" der Media-Agentur Zenith Optimedia. Festgeräte verlieren dadurch aber vorerst nicht an Bedeutung.

  • Sieben Trends, die den Search-Markt prägen werden

    Search befindet sich keineswegs im Sättigungsbereich. Ganz im Gegenteil: Suchanfragen werden durch eine Reihe an aktuellen Entwicklungen sogar noch deutlich wachsen. Technologien, die heute noch meist ungenutzt sind, werden den Search Markt nachhaltig verändern, sagt Christina Neuhofer, Managing Partner bei der digitalen Full-Service-Agentur Quisma GmbH. In ihrem Gastbeitrag hat sie Search-Trends ausgemacht, an denen man nicht mehr vorbei kommt

  • Die zehn Gebote digitaler Bewegtbild-Werbung

    Digitales Bewegtbild darf nicht länger bloß ein Nebenprodukt für TV-Verlängerung sein, sagen Ben Prause, CEO von eprofessional und Christoph Rohs, Managing Director von elbdudler. In einer Bewegtbild-Bibel haben die beiden Agenturen zehn Gebote digitaler Bewegtbild-Werbung festgehalten.

  • Facebook führt automatische Untertitel für Videos ein

    Um die Sehdauer von Bewegtbild im sozialen Netzwerk Facebook zu steigern, will das Unternehmen automatische Untertitel einführen. Nutzer, heißt es, fühlten sich durch den Ton der Videos häufig gestört. Ohne aber gingen die Botschaften vieler Videos verloren

  • Video-Werbung auf Smartphones und Tablets wächst rasant

    Die Prognosen der Ausgaben für Bewegtbild-Werbung auf Smartphones und Tablets wird wohl bis zum Jahr 2020 dreimal schneller wachsen als die Ausgaben für Bewegtbild-Werbung auf dem stationären PC. Dies hat Business Insider in einer Studie festgestellt.

  • The next big thing: Video-Streaming mit der App Meerkat

    Mit der neuesten App Meerkat lassen sich Videos live auf Twitter streamen. Für manche gilt die App schon als das nächste große Ding. Doch was kann sie? Und wo liegen die Schwierigkeiten?

  • Video-Werbung wird immer mehr akzeptiert

    Im Juli 2014 untersuchte Teads die Nutzerakzeptanz von Native Video Advertising gegenüber Bezahlschranken auf redaktionellen Online-Seiten. Ergebnis: 88,5 Prozent der Deutschen begrüßen Video-Werbung auf redaktionellen Seiten und empfinden es als geringen Störfaktor

  • Die mit Abstand größte digitale Fläche am Frankfurt Airport

    Digital Landmark setzt mit seiner exponierten Lage sowie seinem 100 Quadratmeter großen LED-Screen völlig neue Maßstäbe. Mit über 2.000 Werbemedien erreicht Media Frankfurt jedes Jahr rund 60 Millionen Passagiere am Flughafen Frankfurt

12

Digital

Aus der Onlinewelt ins analoge Kosmetikregal: So geschickt inszeniert Wunder2 sein Augenbrauen-Gel

Es ist selten, dass es Produkte aus dem Netz in die Regale realer Shops schaffen. Vor allem Kosmetikartikel haben es schwer, da Frauen die Produkte vor dem Kauf gerne testen wollen. Wunder2 ist dieser Sprung gelungen – mit rund 1000 Influencern weltweit und zahlreichen Videos. Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Yonca Güler, German Brand Managerin für Wunder2, über die Strategie der Marke. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Luxushotels und die selbsternannten Influencer: „Biete hohe Reichweite, suche kostenloses Zimmer“

Wer heutzutage ein paar Tausende Follower hat, meint, er wäre in einer Position,…

Gegenwind für das Image von „Made in Germany“: 46 Prozent der Trump-Anhänger wollen weniger deutsche Marken kaufen

Deutschland hat in den beiden vergangenen Jahren seine Spitzenposition als führendes Herkunftsland hochwertiger…

Kosten sparen, oder Etat effizient einsetzen? Mit diesen sieben Tipps finden Sie versteckte Kosten in Ihrem digitalen Marketing-Budget

Ob Retargeting, Onsite-Testing, Personalisierung oder Real Time Bidding: Um interessierte Website-Besucher in Kunden…

Anzeige