Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Arbeit

  • Was Arbeitnehmer wirklich wollen: Weiterbildung, Kinderbetreuung oder doch Kohle?

    Früher gabs als Jobanreiz einen Dienstwagen und Weihnachtsgeld. Heute reicht die Liste deutlich weiter. Doch auf welche Anreizsysteme greifen deutsche Arbeitgeber besonders gern zurück? Welche Leistungen spielen eine zunehmende Rolle und welche sind besonders außergewöhnlich? Joblift ermittelt die Top fünf und die ungewöhnlichsten Anreize auf dem deutschen Jobmarkt.

  • Handy als Störfaktor am Arbeitsplatz: Smartphones senken die Produktivität

    Kommen Sie mit ihrer Arbeit schlechter voran als geplant, kann das an vielen Faktoren in ihrer direkten Umgebung liegen – unter anderem am Smartphone, das mittlerweile zum kontinuierlichen Begleiter im Alltag geworden ist. Eine neue Studie der Uni Ulm zeigt, wie stark sich Menschen wirklich wegen ihres iPhone und Co. von der Arbeit ablenken lassen.

  • Abschalten vom stressigen Job-Alltag: Psychologin erklärt, wie Sie richtig Urlaub machen

    Stress gilt als chic, wer viel arbeitet gilt als ein wichtiger Leistungsträger und wird deshalb bei Familie und Freunden höher angesehen. Wer trotzdem Urlaub macht, hat wenigstens vorher mit Buchungen und Vorarbeiten richtig Stress - nach der Rückkehr winken Übergaben und E-Mail-Flut. Dabei sind ein paar Tage Erholung richtig und wichtig, sagt Psychologin Ilona Bürgel.

  • Xing-Studie: „Jüngere Erwerbstätige können sich ein Leben ohne Arbeit nicht vorstellen“

    Es hört sich schon leicht verquer an: Nur 18 Prozent aller berufstätigen Deutschen, würden ihren Job schmeißen, wenn sie auf einmal finanziell unabhängig wären. Nach Lottogewinn oder einer Erbschaft würden also über 80 Prozent weiterarbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Umfrage des Karriere-Netzwerks Xing.

  • Google for Jobs – Wenn der Traumjob aus der Suchmaschine kommt

    „Wir wollen das tun, was wir am besten können: Suchen!“ Google hat ein neues Themenfeld in Angriff genommen. Und nein, es handelt sich nicht um eine Singlebörse oder einen Schlüsseldienst. Das nächste große Ding heißt „Google for Jobs“. Wie funktioniert die Jobsuche in den Suchergebnissen? Und können die Jobbörsen damit einpacken?

  • Von wegen Ferien ohne Smartphone: 71 Prozent aller Berufstätigen bleiben auch im Urlaub erreichbar

    In den Ferien mal so richtig ausspannen, den Job und den Alltag vergessen. Davon mögen viele Berufstätige träumen, aber nur die wenigsten machen das auch. Neueste Zahlen des Digitalverbandes Bitkom zeigen, dass sieben von zehn Berufstätigen (71 Prozent) auch im Urlaub für den Job per E-Mail, telefonisch oder via Kurznachricht erreichbar bleiben.

  • Mehr Cash, mehr Moneten, mehr Kohle: Durch diese zehn Faktoren, können Sie ihr Gehalt beeinflussen

    Auch Lust auf ein höheres Gehalt? Mehr Geld wünschen sich die meisten Beschäftigten, aber welche Faktoren beeinflussen die Gehaltshöhe? Das Hamburger Vergleichsportal Gehalt.de nennt die zehn wichtigsten Gehaltsparameter

  • Wie man weniger arbeitet und mehr leistet

    Eine Studie der University of Virginia Darden School of Business zeigt, dass Arbeitgeber einfache Änderungen implementieren können, um die Ermüdung von Mitarbeitern zu reduzieren und gleichzeitig deren Produktivität zu erhöhen

  • Trend zum Downsizing: Minimalismus als neue Wohlfühlformel – Zuhause und im Job

    Minimalismus, Downsizing, weniger Kleidung, kleinere Häuser: Die Vereinfachung des Lebensstils ist heute genauso Trend, wie der übermäßige Konsum und das Zurschaustellen seines Hab und Guts. In den vergangenen Jahren hat sich die Idee, nur das Nötigste zu besitzen und alles andere zu reduzieren, weiter verbreitet. Die Einfachheit erhält sogar Einzug in Büros.

  • Marketing-Manager, IT-Experte, Ärzte: Diese 10 Jobs haben in Deutschland die besten Zukunftschancen

    Für alle, die auf Karriere aus sind und auch im weiteren Sinne was mit Medien machen wollen, gibt es eine kleine Hoffnung. So ergab eine Studie von LinkedIn, dass Marketing- und Kommunikationsmanager, wie auch IT-Experte zu den Jobs mit den besten Karriere-Chancen überhaupt gehören.

Digital

Digitale Werbung nervt? Nein, mit Programmatic Creativity nicht!

Seit Jahren schreitet die Verwendung von Daten in der Digitalen Werbung voran. Was als Targeting begann und sich über Realtime Advertising fortsetzte, ist inzwischen bei „Programmatic Creative“, das heißt der automatisierten, datenbasierten Dynamisierung von Werbemitteln, angekommen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roundtable zur Zukunft der Werbung: Wo ist Marketing in der Organisation aufgehängt?

Im Sommer 2017 entstand im Dialog zwischen Christian Thunig, Georg Altrogge und Johannes…

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Immer am Ball bleiben: So sehr schätzen Personaler die Form der Weiterbildung

Kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse: Wie können Unternehmen…

Werbeanzeige