Suche

Anzeige

Syoss, Em-eukal, Lego und SOS-Kinderdörfer gewinnen den Marken-Award

Über 1 000 Gäste aus Management, Marketing, Medien und Agenturen feierten gestern abend im Düsseldorfer Musical-Theater „Capitol“ die Verleihung des Marken-Award 2010 im Rahmen der „Night of the Brands“. Der Preis für die „Beste Neue Marke“ ging an Henkel für die Einführung von Syoss, einer vom Start weg erfolgreichen Marke im umkämpften Segment der Haarpflege. Der „Beste Marken Relaunch“ gelang Dr. C. Soldan mit dem Bonbonklassiker Em-eukal. Lego erhielt den Award für die „Beste Marken-Dehnung“ mit dem erfolgreichen Start in den Markt für Gesellschaftsspiele.

Anzeige

Zum kleinen Jubiläum des zehnten Marken-Award vergab die Jury außerdem einen Sonderpreis an SOS-Kinderdörfer Weltweit: Die Non-Profit-Organisation wird damit für ihre exzellenten Leistungen in der Markenführung ausgezeichnet. Den Sonderpreis wird es in Zukunft regelmäßig zu wechselnden Themen geben.

Durch die Preisverleihung führte Moderatorin Claudia Kleinert. Prominente aus Sport, Wirtschaft und Unterhaltung traten als Paten für die Nominierten in den einzelnen Kategorien auf. Olympiasiegerin Britta Heidemann (Fechten), Entertainer Jörg Knör und der Unternehmer Dr. Hermann Bühlbecker (Lambertz-Gruppe) führten aus ihrer persönlichen Perspektive in die jeweiligen Themen ein. Comedian Dieter Nuhr glänzte mit einer Laudatio auf SOS Kinderdörfer Weltweit.

Die Sieger des diesjährigen Marken-Award wurden von einer hochkarätig besetzten Jury in einem aufwendigen, mehrstufigen Bewerbungsverfahren ermittelt. „Die Früchte hängen hoch beim Marken-Award, denn die Jury prüft die Bewerbungen sorgfältig und gleicht sie auch mit externen Marktforschungsdaten ab“, berichtet absatzwirtschaft-Chefredakteur Christoph Berdi. „Erfreulich in diesem Jahr ist das starke Engagement des Mittelstandes, der zunehmend auf eine schlagkräftige Markenführung setzt und so auch der Wirtschaftskrise entgegenwirkt.“

Zum Zehnjährigen hat die absatzwirtschaft zudem die Studie „Brand Excellence“ (www.absatzwirtschaft-shop.de) herausgebracht. Sie zeigt anhand umfangreicher Analysen, dass die Sieger der früheren Jahre auch nachhaltig erfolgreich sind: Die rund 30 untersuchten Marken-Award-Gewinner wachsen deutlich schneller als der Markt und sind profitabler als der Marktdurchschnitt.

Die Storys der Sieger und Finalisten sowie weitere Informationen zu Auswahlverfahren und Juroren sind in der Sonderausgabe „absatzwirtschaft marken“ nachzulesen.

Zur Bildergalerie
www.marken-award.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige