Suche

Anzeige

Super Office erleichtert Nachverfolgung von Angeboten

Der Einsatz der Customer-Relationship-Management-(CRM)-Lösung „Super Office“ zur Angebotsnachverfolgung unterstützt die SL Innovativ GmbH nach eigenen Angaben darin, als erfolgreicher Dienstleister für technische Dokumentation zu agieren. Dazu würden die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Elektronik, Kraftwerks- und Verfahrenstechnik sowie Fahrzeug- und Verkehrstechnik gehören.

Anzeige

Zuvor seien alle Daten, Informationen und Kontakte über mehrere, separate Produkte der Firma Microsoft verwaltet worden. Die zunehmende Kundenanzahl und entsprechende Aufträge hätten jedoch erfordert, Verwaltungsvorgänge innerhalb des Unternehmens zu optimieren, um langfristig Zeit einzusparen, Kosten zu reduzieren sowie Prozesse transparent darzustellen. „Wir suchten ein System, das uns dabei unterstützen sollte, die internen Prozesse im Unternehmen besser abzubilden und schneller auf Informationen und Dokumente zugreifen zu können“, sagt Andreas Schott, Vertriebsleiter und zusammen mit Gerhard Lierheimer Geschäftsführer der SL Innovativ GmbH.

Im Fokus hätten Tätigkeiten im Bereich Vertrieb gestanden. „Wichtig war hier die Möglichkeit, den Sales Cycle komplett darzustellen – angefangen bei der Kontaktaufnahme über die Angebotserstellung, die Nachverfolgung, den Abschluss und die Rechnungsstellung, bis hin zur optimalen Betreuung der Bestandskunden”, unterstreicht Schott. Das Super-Office-System habe vor allem in Punkto Benutzerfreundlichkeit gut abgeschnitten, wobei aktuell 46 Mitarbeiter damit arbeiten. Angebote würden sich automatisiert erstellen und mit Hilfe von Wiedervorlagen im Kalender nachverfolgen lassen. Dadurch könne eine Zeitersparnis von 50 Prozent erzielt und können gleichzeitig 40 Prozent mehr Abschlüsse erreicht werden.

www.superoffice.de,
www.sl-i.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige