Suche

Werbeanzeige

Studie „Lokale Welten“: Einzelhandel hat einen guten Ruf

Beim Einkaufsbummel im Netz muss man vorsichtig sein © obs/Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter

Das unmittelbare Wohnumfeld ist die dominierende Konsumwelt der Bevölkerung ab 16 Jahren in Deutschland. Auch im Zeitalter des fortschreitenden E-Commerce halten 85 Prozent der Menschen die Einkaufsmöglichkeiten in ihrem Umfeld für gut oder sehr gut. Fast jeder Zweite sieht in den letzten Jahren sogar eine Verbesserung. Dies belegt die repräsentative Studie "Lokale Welten"

Werbeanzeige

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass 81 Prozent der Bevölkerung sich stark mit ihrem Wohnort verbunden fühlen, mit steigender Tendenz. Der stationäre Einzelhandel ist nach wie vor gefragt: 84 Prozent schätzen die persönliche Beratung im Geschäft vor Ort. Die Einkaufskanäle im Internet nutzen Konsumenten stark produktabhängig: Während 55 Prozent Hotels oder Reisen online buchen, kaufen nur zwei Prozent Lebensmittel im Internet ein.

Viele Menschen greifen zum Anzeigenblatt

Bei der Informationssuche über lokale Neuigkeiten und Einkaufsangebote spielt das Internet bislang eine untergeordnete Rolle. Um Nachrichten und Informationen aus ihrem Umfeld zu erhalten, greifen viele Menschen zum Anzeigenblatt: 61 Prozent informieren sich dort über Lokalpolitik und lokales Geschehen. 67 Prozent finden darin Einkaufstipps und Sonderangebote – damit sind Anzeigenblätter vor anderen regionalen Medien die wichtigste Informationsquelle über die lokale Einkaufswelt.

Unverzichtbarer Wegweiser

„Mit überraschender Deutlichkeit belegt die Studie ‚Lokale Welten‘, dass sich die Menschen in Deutschland in hohem Maße für ihr lokales Umfeld interessieren und auch in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche die Vorteile des stationären Einzelhandels schätzen“, sagt Sebastian Schaeffer, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Markt- und Mediaservice im BVDA. „Anzeigenblätter bieten ausführliche Informationen über Veranstaltungen, Lokalnachrichten und Einkaufsmöglichkeiten. Die Studienergebnisse bestätigen, dass sie für viele Menschen ein unverzichtbarer Wegweiser in der lokalen Lebens- und Konsumwelt sind.“

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ist Auftraggeber der Studie, die das Instituts für Demoskopie Allensbach durchgeführt hat. Die Studie „Lokale Welten“ liefert eine Analyse über die Bindung der Menschen an ihre Region sowie die Bedeutung von Wohnort und Lebensumfeld für Freizeitgestaltung und Konsum.

Kommunikation

„Eine schlechte und sinnlose Werbung”: Warsteiner wollte möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren

Ein sinnloses und schlechtes Werbevideo drehen, so möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren, um dann später auf die Nutzerkritik mit einem neuen Clip zu reagieren? Hört sich nach einem recht verqueren Werber-Pitch an, hat die Agentur Leo Burnett in Argentinien aber genauso gemacht - für die deutsche Brauerei Warsteiner. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken Awards 2018

Die Jury des Marken Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten…

Opel vor schweren Zeiten: „Der Vertrieb läuft in die falsche Richtung und das ist eine große Gefahr für die Sanierung“

Die Ausgangssituation für die Sanierung von Opel/Vauxhall durch den französischen PSA-Konzern waren ursprünglich…

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige