Suche

Anzeige

Strategien der Qualitätsführer auf der Spur

Besonders im Hochpreissegment stehen Handel, Hersteller und Dienstleister aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage vor großen Herausforderungen. Das Markenimage kann in Zeiten wie diesen lediglich gestärkt werden, indem Marken von der Preisspirale nach unten abgekoppelt und entsprechend positioniert werden. Auf dem Kongress „Premium Welten“, den die absatzwirtschaft in Kooperation mit dem Managementforum und dem Markenverband veranstaltet, informieren Branchenexperten über aktuelle Marktentwicklungen und zukunftsweisende Lösungsansätze.

Anzeige

Denn nicht nur in den bestehenden Premium-Märkten Europas, Japan und der USA gewinnt die Premium-Zielgruppe immer mehr an Bedeutung, sondern auch in Emerging Markets wie zum Beispiel Brasilien, China Russland und Indien. Am 24. und 25. Juni 2009 suchen Referenten aus dem Hochpreissegment daher den fachlichen Austausch und präsentieren Erfolg versprechende Konzepte in Düsseldorf, mit denen die Gunst der Premiumkunden gewonnen werden kann.

Beispielsweise wird Christoph Wellendorff (Geschäftsführer der Wellendorff Gold-Creationen GmbH) den Weg an die Spitze des Luxussegments skizzieren, Sven Seidel (Mitglied der Geschäftsleitung bei der Porsche Consulting GmbH) den effizienten Einsatz von Ressourcen darlegen und Cyrus Heydarian (General Manager des Breidenbacher Hof, a Capella Hotel, Düsseldorf) Einblicke in den Entwicklungsprozess des Comeback eines deutschen Luxushotels geben. Eine Expertenrunde aus Hans Meijers (Leiter Marketing & PR der Centermanagement Kö Galerie), Eiko Rott (Geschäftsführer der Stilwerk Center-Management GmbH) und Christiane von Trotha (Leiterin Marketing bei der KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH) will zudem erörtern, wie sich Hersteller und Handel den veränderten Konsumwünschen anpassen. Detailinformationen zum Programm stehen unter folgendem Link bereit.

www.managementforum.com

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige