Werbeanzeige

Sportfachhändler sorgt für einheitliches Produktinformations-Management

Bei Sportscheck verantwortet seit kurzem die Info AG die Einführung und den Betrieb der SAP-Systeme sowie ausgewählter weiterer Systeme. Dadurch unterstützt der ITK-Dienstleister die Strategie des Sportartikelhändlers, eine einheitliche Plattform für alle Vertriebskanäle zu schaffen. SportScheck kann damit sein Sortiment sowohl im Internet, im Mobile Shop, im Katalog als auch in den 16 Filialen anbieten.

Werbeanzeige

„Wir schaffen mit SAP die Basis für ein einheitliches Produktinformationsmanagement“, sagt Guido Jaenisch, Geschäftsführer bei Sportscheck. Das Know-how aus den Bereichen Filialgeschäft, Katalog, Online- und Mobile-Handel fließe in ein übergreifendes Multichannel-System. Für den Kunden würden sich dadurch kanalgerechte Produktinformationen, ausgefeilte Navigationsinstrumente und verbesserte Suchfunktionen ergeben.

Ressourcenplanung und Kundenpflege

Um die Multichannel-Strategie von Sportscheck zu unterstützen, wird durch die Info AG mit SAP eine Standardsoftware für die Ressourcenplanung (ERP) und Kundenpflege (CRM) sowie für die Data-Warehouse-Anwendung SAP-BI und SAP-PI zum Datenaustausch zwischen SAP und Fremdsystemen eingeführt und betrieben. Diese sollen künftig losgelöst von der Otto Group, dem Mutterkonzern von Sportscheck, betrieben werden. Die Bereitstellung der Entwicklungssysteme sowie der Systeme zur Qualitätssicherung erfolgte bereits Anfang November, die Bereitstellung der Produktionssysteme folgt Mitte 2013.

Kommunikation

Markenstudie 2016: „Ostmarken waren gestern, heute zählt die Region“

26 Jahre nach der Wiedervereinigung gleichen sich Ost und West immer mehr an, strukturbedingte Unterschiede – wie Kaufkraft, Haushaltsnettoeinkommen oder unterschiedliche Einkaufstage – bleiben bestehen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige