Suche

Anzeige

Spiegel-Verlag stellt „Netmanager“ ein

Das Thema "E-Business" scheint nun endgültig durch zu sein: Das Internet stellt kein Geschäftsmodell an sich dar, sondern ist nur - dann allerdings wichtiger - Zusatz im Business. Nur so läßt sich das Scheitern des letzten E-Business-Magazins erklären.

Anzeige

Der Spiegel-Verlag stellt nach Informationen des Branchendienstes Kress den „Netmanager“, einen vierteljährlich erscheinenden Ableger des „Manager Magazin“, ein. Die heute erscheinende Ausgabe zur CeBIT werde die letzte sein. „Netmanager“ soll aber als Marke erhalten bleiben und ins Mutterblatt integriert werden, heißt es weiter. So könnten unter dem Namen „netmanager“ künftig größere Specials zu Anlässen wie CeBIT oder Systems laufen

.

Als Gründe für die Einstellung nennt Kress die „wenig erfreuliche Anzeigenlage“ sowie die „mittlerweile geschwundene Bedeutung der New Economy“. Die letzte eigenständige „netmanager“-Ausgabe hat dem Vernehmen nach nur noch elf Anzeigenseiten. Es gebe „einfach keine New Economy mehr“, das Internet sei „mittlerweile Bestandteil der so genannten Old Economy geworden“, wird „manager magazin“-Geschäftsführer Philipp Busch zitiert.

„Netmanager“ wurde im September 2001 gestartet und von der „Manager Magazin“-Redaktion betreut. Zu Kündigungen werde es wegen der Einstellung nicht kommen.

www.kress.de

Digital

Tik Tok-Hype: diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige