Werbeanzeige

SPD feiert, taz.de diskutiert, Bayern; Dortmund und „11 Freunde“ emotionalisieren

Das eigentliche Highlight der Woche folgt noch: Morgen entscheidet sich, welches deutsche Team die Champions League für sich entscheiden kann. Currywurst gegen Weißwurst, Ruhrpottkicker gegen Fußballschickeria, Klopp gegen Sammer – es ist und wird hoch emotional. „11 Freunde“ haben die Emotionen in einem Trailer eingefangen. Was sonst noch diese Woche in der Medien- und Marketingwelt los war: Die SPD - eine der ältesten Marken Deutschlands - feierte Geburtstag und taz.de wartete mit einem spannenden Onlinerelaunch auf.

Werbeanzeige

Geburtstagskind der Woche: Die alte Tante SPD

150 Jahre Markengeschichte: Am 23. Mai 1863 wurde in Leipzig der Allgemeine deutsche Arbeiterverein gegründet. Damit ist die SPD die älteste Partei Deutschlands und die Marke SPD seither jeden Tag in aller Munde. Ihre Bekanntheit ist riesig, ihr Image nicht immer positiv, aber bisher war sie immer marktrelevant und hatte ihre Zielgruppe – aus Markensicht alles richtig gemacht! Die Partei nutzte die Chance zu feiern und lud zur Jubiläumsfeier ins Leipziger Gewandhaus. Mit dabei waren die Ex-Parteichefs, Ex-Bundeskanzler der Sozialdemokraten, Genossen und Freunde aus 80 Ländern. Dazwischen saß Angela Merkel, die brav applaudierte und an diesem Tag voll des Lobes für die SPD war. Nun gilt es die Feierfreude mitzunehmen und den Wahlkampf vernünftig gestalten und die richtigen Marketingentscheidungen zu treffen.

Wir haben in den Archiven gekramt. Einiges an Kampagnen, Plakaten und Filmchen ist in 150 Jahren SPD-Markengeschichte zusammengekommen Ein besonderes Highlight stammt aus dem Jahr 1976:


Die Highlights der Woche auf absatzwirtschaft.de:

>>>Die beliebtesten deutschen Biermarken im Social Web

>>>TV, Hörfunk, Film und Online-Dienste steigern Werbeerlöse

>>>Die dunklen Muster des Onlinemarketings

>>>Neuer Forschungsansatz kombiniert Eye-Tracking und Gehirnstrommessung

>>>Arbeitgeberimage – Für Bewerber entscheidet das Netz


Relaunch der Woche: taz.de wird zur Mitspracheseite

Die „tageszeitung“ erfindet sich neu. Nein, eigentlich lässt sie sich erfinden. Seit dieser Woche präsentiert sich taz.de im neuen Gewand. Das Besondere: taz.de hat nicht bloß eine gerelaunchte Seite online gestellt. Den neuen Auftritt gibt es zunächst als Betaversion. Parallel dazu steht das alte Layout im Netz. Gemeinsam mit den Lesern will taz.de den neuen Auftritt entwickeln. Die Seitenmacher holen zu allem, was sie verändern die Lesermeinung ein. „Das ist also eine Operation am offenen Herzen“, sagt Frauke Böger, die Leiterin des Online-Ressorts gegenüber dem Branchendienst „Meedia“. In der Betaversion sollen die Nutzer Feedback geben, was sie mögen, was nicht und wo sie Fehler finden. Die Seite ist noch im Aufbau. Längst nicht alle Funktionen sind eingerichtet. Am Ende des Prozesses soll eine Seite entstehen, die genau auf die Bedürfnisse der Leser abgestimmt ist. Wir dürfen gespannt sein, ob dieses Onlinekonzept aufgeht. Schauen Sie selbst und bestimmen Sie mit: taz.de

Das Highlight der Woche: Champions-League-Trailer von 11 Freunde

Morgen findet es also statt: Das Duell der Giganten. Zwei deutsche Mannschaften kämpfen im Wembley-Stadion um den Sieg im Champions-League-Finale. Es werden mehr Zuschauer vor den Fernsehern erwartet als zum amerikanischen Superbowl. Uns bleibt nun Ihnen einen großartigen Fußballabend zu wünschen. 11 Freunde liefert dazu bereits den passenden Trailer:

Haben Sie ein schönes Wochenende – ob mit oder ohne Fußball, ob Bayern oder Dortmund!

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige