Suche

Anzeige

Soziales Netzwerk für Produkttester gestartet

Xpand21.net ist Name und Adresse eines neuen sozialen Netzwerks, das die Marketing-Agentur Xpand21 aufgebaut hat. Es richtet sich ausschließlich an Produkttester. Die Plattform-Mitglieder werden über laufende Tests verschiedener Anbieter informiert und können sich über die Erfahrungen eigener Tests austauschen. In ihrem Xpand21.net-Profil geben die Mitglieder detailliert an, welche Interessen sie haben, über welche Erfahrungen mit Produkten und über welche Testausstattung sie verfügen und welche Möglichkeiten sie haben, Rezensionen im Internet zu veröffentlichen.

Anzeige

Produkttests durch sachkundige Verbraucher werden zunehmend wichtiger für Kaufentscheidungen. Online-Rezensionen auf Plattformen wie Ciao und Amazon sind oft ausschlaggebend dafür, welches Produkt im Warenkorb landet. Allerdings ist oft nicht transparent, wie solche Nutzer-Rezensionen entstanden sind. Für Marketing- und PR-Entscheider in Unternehmen sind glaubwürdige User-Rezensionen aber enorm wichtig. Andererseits sind viele Hersteller und Händler auf die aktuellen Entwicklungen im Empfehlungsmarketing noch nicht vorbereitet. Als Plattform für Austausch und Zusammenarbeit definiert die Agentur Xpand21 ihr neues soziales Netzwerk. Sie beschreibt im Folgenden die vier Gruppen, die sie für das Thema Produkttests interessieren möchte:

Erstens die Verbraucher: Sie benötigen verlässliche, praxisnahe Informationen von Personen, die sich wirklich mit dem jeweiligen Produkt beschäftigt haben. Zudem wollen sie Klarheit, ob sie Produkttests von unabhängigen Verbrauchern lesen oder geschönte Berichte, die ein Hersteller oder Händler unter Pseudonymen verfasst hat. Zweitens die Produkttester selbst: Sie beraten in ihrer Freizeit andere Verbraucher unentgeltlich und wollen Freude und Motivation daran nicht verlieren. Sie möchten weder von unseriösen Produkttest-Angeboten in die Falle gelockt noch von Werbeabteilungen unter Druck gesetzt werden, etwas zu äußern, hinter dem sie nicht stehen. Sie wollen auch nicht, dass ihre Äußerungen an anderer Stelle verfälscht wiedergegeben werden, und dagegen ist Öffentlichkeit der beste Schutz.

Drittens die Hersteller: Sie haben zum Teil Vorbehalte gegenüber unabhängigen Tests, gerade im Internet. Beispiele für unfaire und unsachgemäße Bewertungen und Rezensionen, die aus Ärger, falscher Handhabung oder sogar zum Zweck der Rufschädigung verfasst wurden, seien im Internet zu finden. Andererseits liege die Versuchung nahe, selbst „nachzuhelfen“ bei der Entstehung möglichst positiver Bewertungen. Dieses „Nachhelfen“ ist laut Xpand21 allerdings gar nicht im langfristigen Interesse der Hersteller. Denn solche Aktionen könnten leicht publik werden und Vertrauen kosten. Und viertens die Medien: Medien wie Ciao und Idealo, aber auch große Verbraucher-Plattformen wie Amazon, iTunes und T-Online verdanken einen Teil ihrer Attraktivität der lebendigen und authentischen Rezensionstätigkeit von Verbrauchern. Auch Download-Portale von beispielsweise Chip, Computerbild und Netzwelt regen ebenso zu Berichten, Bewertungen und Erfahrungsaustausch an wie Testbericht-Seiten oder die Foren mancher Online-Medien. Die meisten suchten angesichts neuer Trends und Themen Praktiker, die mit Sachverstand und in einfachen, verständlichen Worten oder Bildern interessante und nützliche Informationen vermitteln.

Allen vier Gruppen diene das neue Social Network aus unabhängigen und kenntnisreichen Produkttestern. Wenn ein Produkt für Marktforschung und öffentliche Beurteilung zur Verfügung steht, kann der Hersteller dies den Community Managern in Form einer Anfrage übermitteln. Gibt dann ein Mitglied an, dass es Angebote für neue Produkttests erhalten möchte, und wenn zum Kenntnisstand passende Anfragen vorliegen, dann bieten die Community Manager dem Mitglied entsprechende Tests an. Dabei schließt Xpand21.net aus, ohne Einverständnis von Mitgliedern deren Daten an Unternehmen weiterzugeben. Der Austausch über geplante und laufende Produkttests findet in der Community in Foren statt. In Gruppen dagegen können sich Testprojekte organisieren. Manche Gruppen sind offen, andere setzen voraus, dass ein Mitglied in die Gruppe und damit zum Testprojekt eingeladen wurde. Community Managerin Doris Loster sieht Produkttests und andere Arten von Rezensionen von Verbrauchern als einen zentralen Bestandteil von Journalismus ebenso wie von Marketing an: „Glaubwürdigkeit und Transparenz sind aus meiner Sicht die einzigen Mittel, um auf Dauer die Balance zwischen den Interessen zu wahren und die Kommunikation lebendig zu halten.“

www.Xpand21.net

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige