Suche

Anzeige

Soziale Netzwerke gewinnen beim Offline-Einkauf an Bedeutung

Nichts geht mehr ohne Facebook & Co.: Die sozialen Netzwerke durchdringen den Alltag der Deutschen immer mehr. Per Smartphone oder Tablet jederzeit dabei, teilen hierzulande mehr als 26 Millionen Nutzer Informationen miteinander, äußern Empfehlungen und bleiben in Kontakt. Und im Zeichen des Trends "Online informieren, vor Ort einkaufen" gewinnen die Social Networks auch beim Einkauf im Einzelhandel immer mehr an Bedeutung.

Anzeige

„Neben Suchmaschinen sind Facebook und Co. mittlerweile eine der Hauptinformationsquellen der deutschen Verbraucher“, bestätigt Jan Großmann, Geschäftsführer von Marktjagd.

Das Angebots- und Informationsportal, das die Produkte und Prospekte des deutschen Einzelhandels mit seiner lokalen Angebotssuche online durchstöberbar macht, verzeichnet auf seinen Webseiten immer mehr Aktivitäten aus den sozialen Netzwerken heraus. Neben über 27.000 eigenen Fans teilen und empfehlen immer mehr Facebook-Nutzer tagesaktuelle Angebote aus dem Einzelhandel sowie digitale Prospekte einzelner Händler mit ihren Freunden. Die Zahl der Besucher, die aus sozialen Netzwerken zu Marktjagd kamen, stieg im Vergleich zum Vorjahr um über 15 Prozent.

Nach dem Motto „Try before you buy“ suchen bereits 50 bis 70 Prozent aller Verbraucher im Netz nach aktuellen Angeboten, die sie dann offline kaufen. Denn die Deutschen shoppen nach wie vor gern bei den Händlern in ihrer Region. „Da ein Großteil von ihnen Facebook regelmäßig nutzt, orientieren sie sich dabei natürlich auch an den Empfehlungen, die ihre Freunde in sozialen Netzwerken kundtun“, erklärt der Marktjagd-Geschäftsführer.

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Verhalten im Kundenservice: Zurückhaltung oder totale Eskalation?

Nicht nur Kunden haben mit gut und schlecht geschulten Service-Agenten zu kämpfen, auch…

Vor Keynote: Warum Apples Streamingdienst Netflix gefährlich werden könnte

Das iPhone hat Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht. Doch die Zeiten…

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige