Suche

Werbeanzeige

Softwaregeschäft erlebt leichten Aufschwung

Oracle macht der IT-Branche nach Informationen des Handelsblatts Mut. Danach ist der Gewinn des US-Softwareherstellers im zweiten Geschäftsquartal bis 30. November um 12,5 Prozent auf knapp 1,46 Milliarden Dollar gestiegen. Zudem sei der Umsatz um vier Prozent auf 5,86 Milliarden Dollar gewachsen.

Werbeanzeige

Das Umsatzplus sei vor allem auf die im Vergleich zu vorigen Quartalen erstmals wieder gestiegenen Erlöse mit Software-Lizenzen um zwei Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar zurückzuführen. Einnahmen aus Updates und Service-Leistungen hätten um 14 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar zugelegt.

Auffällig sei, dass nach Angaben von Oracle Unternehmen aller Branchen wieder investiert hätten. „Die Ergebnisse zeigen, dass der Markt angezogen hat“, bestätige auch Thomas Becker, Analyst bei der Commerzbank. Allerdings befinde sich das Wachstum immer noch auf niedrigem Niveau.

Die Amerikaner seien in den vergangenen Jahren durch Übernahmen rasant gewachsen und lägen bei Unternehmenssoftware auf Platz zwei hinter dem deutschen Konzern SAP. Um das Datenbankgeschäft zu stärken, habe Oracle zuletzt den Kauf des amerikanischen Großrechnerspezialisten Sun Microsystems angekündigt, doch stünden dem Abschluss der Übernahme noch Bedenken der EU-Kommission im Weg.

www.handelsblatt.com

Kommunikation

Buhmann Lindner? Warum das mediale Blame-Game nach dem Jamaika-Aus für CDU/CSU und Grüne nach hinten losgehen kann

Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen vor allem Angela Merkel und der CDU Riesenprobleme eingebrockt. Die FDP ist damit kommunikativ in die Offensive gegangen, die anderen Parteien haben erkennbar Mühe zu reagieren und flüchten sich in ein mediales Blame-Game, wer die Schuld trägt am Scheitern. Das ist mindestens ebenso riskant, wie der Rückzieher der FDP. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

Werbeanzeige

Werbeanzeige