Suche

Anzeige

Sociomantic bietet erste HTML5-Lösung für Mobile RTB

Der Ad-Technology-Pionier Sociomantic liefert als erster Anbieter Flash-freies Programmatic Display Advertising auf allen mobilen Endgeräten aus, einschließlich Apples iPhone und iPad. Sociomantic Labs nutzt seine eigenentwickelten CRM-Streaming- und HTML5-Banner-Technologien und erreicht nun 100 Prozent des verfügbaren mobilen Real-Time-Bidding (RTB)-Inventars. Für Werbetreibende aus dem E-Commerce-Bereich bedeutet dies, dass sie nahtlose dynamische Display-Kampagnen für die gesamte Multi-Device Customer Journey aufsetzen können, von Desktop über Mobile bis Facebook Exchange.

Anzeige

Mobile Konvergenz und Globalisierung sind zwei Themen, auf die Sociomantic nach Aussage von Mitgründer und Managing Director Thomas Brandhoff schon immer gebaut hat und die sich in der Technologie widerspiegeln. Brandhoff ergänzt: „Es ist spannend zu erleben, wie die Branche sich entwickelt. Unsere Kunden sind begeistert, dass sie die Techniken, die sie durch unsere Desktop-Lösungen kennen und lieben gelernt haben, nun auch auf allen mobilen Plattformen nutzen können – besonders auf iOS.“

Scott Spencer ist Director of Product Management bei DoubleClick Ad Exchange. Er bezeichnet es als „großartig“, dass Ad Buyer HTML5-Lösungen entwickeln. Damit könnten mit DoubleClick Ad Exchange die Möglichkeiten von mobilem Inventar über Browser, Geräte und Apps hinweg besser genutzt werden. „User verbringen immer mehr Zeit auf mobilen Endgeräten“, betont Spencer, „deshalb müssen E-Commerce Advertiser unbedingt Technologien wie HTML5 anwenden, damit ihre Marketing-Botschaften auch auf allen Endgeräten gesehen werden.“

Dynamic Display: Mobile Ads ohne Flash

  • Sociomantic generiert dynamische Banner mit Hilfe von eigenentwickelter HTML5-Technologie. HTML5-basierte Ads erreichen User auf mobilem und In-App-Inventar, einschließlich Apples Safari und Flash-freien iOS-Geräten (iPhone, iPad und iPod Touch). Die große Bedeutung von iOS-Inventar bestätigt eine Studie von AdTruth, wie „Advertising Age“ berichtet: 57 Prozent der Mobile-Commerce-Transaktionen in den USA werden auf iOS getätigt.

  • Die eigenentwickelte RTB-Technologie erlaubt es E-Commerce Advertisern, auf jede Impression ein individuelles Gebot zu setzen. Sociomantic optimiert dabei die Kampagnen auf Basis von individuellen Kundenzielen für verschiedene Zielgruppensegmente, zum Beispiel anhand von Cost per Order oder Return on Investment (RoI).
  • Um ihre Ads zu optimieren, können Sociomantics Kunden zusätzliche First-Party-Data wie CRM-, Loyalty- und Yield-Management-Daten integrieren. Zum Beispiel können Retail-Kampagnen anhand von Kaufhistorien gesplittet werden, während Unternehmen aus der Travel Industry potenzielle Kunden auf Grundlage des Abreiseortes, Reiseziels oder Reisedatums im Rahmen von separaten Kampagnen ansprechen können.
  • Real-Time-CRM Integration ermöglicht somit ganzheitliches Cross-Device Targeting auf Desktop, Mobile und Facebook Exchange für eine einheitliche Kundenstrategie über die gesamte Multi-Device Customer Journey.

Aktuelle Daten und Fakten zum Nutzerverhalten und zur Marktentwicklung zeigt Sociomantic in seiner Infografik „The Mobile Globe“.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport-Sektor: P7S1 will von Gaming-Boom profitieren und den Bereich aus der Nische führen

ProSieben.Sat1 erschließt ein neues Geschäftsfeld und drängt auf den E-Sport-Markt. Der Münchener Medienkonzern…

Teil 2 der Reihe „Flop- und Trend-Themen im Marketing“: Von Customer-Centricity über Machine-Learning und Chabots bis hin zu Influencer-Marketing

Im zweiten Teil der Reihe „Flop- und Trend-Themen“ reden die Experten über die…

YouTube-Ranking 2018: Welche Marken in diesem Jahr besonders stark gewachsen sind

Wer hat die größte organische Reichweite auf Youtube? Dieser Frage ist die RTL-Group-Tochter…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige