Suche

Werbeanzeige

Social-TV-Sender Joiz startet Programm in Deutschland

Ab Sommer 2013 wird der Social-TV-Sender Joiz die deutsche Fernsehlandschaft um ein neues Sendekonzept ergänzen. Dieses ist interaktiv und transmedial, denn es vereint Web, Mobile, Social Media und TV. Der direkte Draht zur jungen Zielgruppe steht dabei im Fokus, wie der Sender betont.

Werbeanzeige

Das Programm wird über Kabel und Satellit sowie über diverse Apps frei zu empfangen sein und bietet neben einem 24-Stunden-Livestream auf der Website auch eine eigene Video-on-Demand (VoD)-Plattform. „Joiz gibt es nun seit knapp zwei Jahren in der Schweiz. Natürlich haben wir in dieser Zeit viel gelernt“, sagt CEO Alexander Mazzara, der die Interaktion mit dem Publikum als die DNA des Social-TV-Senders bezeichnet. Es sei eine Herausforderung, wenn das Publikum jederzeit eingreifen könne. Aufgrund der direkten Resonanz sei der Ausgang mancher Sendung eher ungewiss. „Das ist sehr spannend und bereichernd, braucht jedoch eine gewisse Portion Mut und letztlich auch Erfahrung“, erklärt Mazzara weiter. Die Zuschauerzahlen und -reaktionen würden stetig steigen, die Akzeptanz im Werbemarkt sei da. „Jetzt gehen wir den Schritt nach Deutschland.“

Sendungen werden selbst produziert

Joiz versteht sich als neue Medienheimat für die Digital Natives und wird sieben Tage die Woche rund um die Uhr vom Standort Berlin senden. Das Programm orientiert sich an den Themen der jungen Zielgruppe und alle Sendungen werden vor Ort von Joiz selbst produziert. Die Bandbreite reicht von Musik, Fashion, Nightlife, Celebrities, digitalem Leben, Sexualität bis hin zu Politik- und Umweltthemen. Immer im Mittelpunkt stehen die Zuschauer: Chats und Votings, die in Echtzeit in Live-Sendungen integriert und auf Social-Media-Seiten gepostet werden, bestimmen das Programm. Auch direkt im Studio können Fans ihre Stars bei Live-Performances erleben.

Auf der Webseite www.joiz.de können sich Interessierte informieren und registrieren. Die Facebook-Präsenz zeigt Star-Videos und Bilder-Galerien. Der offizielle Joiz-Kanal auf Youtube bietet ebenfalls vielfältiges Material.

Kommunikation

Dmexco-Special: Getting the big picture – der Mehrwert von Visual Listening

80 Prozent aller Bilder, die ein Logo einer Marke beinhalten, werden ohne zusätzlichen Text oder Link mit der Markenerwähnung in Social Media gepostet. Für Markenunternehmen wird daher das Visual Listening immer wichtiger, denn Bilder im Social Web verraten oft mehr als tausend Worte. So können Marken zukünftig auch Vorhersagen zu Produkt-Trends oder Abverkäufen auf Grundlage von Bildern treffen. Das Zeitalter des Visual Listening hat erst begonnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Happy Birthday zum 35. Geburtstag, Emoticon: Fakten rund um die Mutter aller Emojis

Vor 35 Jahren schlug der Informatiker Scott Fahlman in einer Mailbox-Nachricht die Verwendung…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige