Werbeanzeige

Social Media und SEO waren Schwerpunkte beim Solution Forum MarketingIT

Wie wichtig wird Google+, was sind die SEO-Trends 2013 und wie können Unternehmen mit Content Marketing die Beziehung zu ihren Zielgruppen stärken? Fragen wie diese wurden am 28. Februar beim Solution Forum „Software- und onlinebasiertes Marketing“ in der Goethe Universität in Frankfurt gestellt. Zahlreiche Marketing- und Kommunikationsprofis besuchten die Veranstaltung des Fachverlags der Verlagsgruppe Handelsblatt auf der Suche nach praktischen Tipps, Informationen und Impulsen für ihre tägliche Arbeit. Zu den Ausstellern zählten etwa Anbieter aus den Bereichen Marketing-Resource-Management-Software, Social-Media-Monitoring, SEO, CRM und Mobile Services.

Werbeanzeige

Praxiserprobte Referenten informierten die rund 130 Teilnehmer in den Foren und beim Networking über brandaktuelle Themen und Trends im Bereich des software- und onlinebasierten Marketings. Beispielsweise gab Sumo Empfehlungen, wie Unternehmen ihre Webseiten für die Neuerungen im SEO-Bereich rüsten können und bot einen ersten Website-Check vor Ort an. Capinio informierte über den neuen Trend Content Marketing und gab ferner Tipps, wie man seine Zielgruppen in den sozialen Netzwerken findet und anspricht. Cogia schilderte, wie Social-Media-Monitoring die klassische Marktforschung ergänzt und Questback vermittelte, wie Unternehmen mithilfe von Feedback die Kundenloyalität erhöhen können. Wie Marketingleiter mit digitalen Super Touchpoints, etwa in Form von Produkt – und Design-Konfiguratoren, noch stärker auf die Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren und gezielter mit ihnen interagieren können, skizzierte doubleslash. Um Touchpoint Management ging es auch bei promio.net: Die Experten gaben praktische Tipps, wie man den Kundenlebenszyklus nicht nur verlängern, sondern auch die Kundenbeziehung durch gezielte E-Mail-Marketing-Maßnahmen intensivieren und ihren Wert steigern kann. Homogenität unter den Anbietern und ein nahezu vollständiges Themenspektrum zeichneten das Solution Forum aus.

Erster Workshop feierte Premiere

Selbstverständlich durfte daher auch das Thema CRM nicht fehlen. Neben Vorträgen zu den Themen „Direktmarketing, E-Mail-Marketing und CRM – Vorteil von integrierten Lösungsansätzen“ und „Professionelle PR – mit passgenauer Softwareunterstützung zu erfolgreicher PR“ bot CRM-Spezialist Cobra erstmalig einen einstündigen Workshop an. Die rund 20 Teilnehmer erhielten spannende Einblicke, wie sich Veranstaltungen mithilfe von softwaregestütztem Eventmanagement leicht organisieren lassen, von der Einladung bis hin zum Namensschild.

Besonders präsent: Google+

Besonders viel diskutiert wurde auf dem Solution Forum das Thema Google+. Als das soziale Netzwerk des Suchmaschinengiganten im Juli 2011 an den Start ging, waren Social-Media-Experten zunächst skeptisch, gab es doch schon Facebook. Schnell klar war jedoch, dass das neue Netzwerk auf Dauer die Suchergebnisse und damit auch die SEO-Aktivitäten von Unternehmen massiv beeinflussen wird. Immer mehr Unternehmen springen deshalb auf den Google+ Zug auf. Dass Google+ immer wichtiger zu werden scheint, trägt auch zum Rekordhoch der Google-Aktie bei, deren Stückpreis aktuell bei 806,19 Dollar liegt (Stand: 1. März 2013). Der ursprüngliche Ausgabepreis beim Börsengang im Jahr 2004 lag bei gerade einmal 85 Dollar. In seinem Vortrag „Google+ – warum in Zukunft kein Weg an Googles Netzwerk vorbeiführt“ ging Philipp Steuer auf die Entwicklung des sozialen Netzwerks näher ein. Der Google+ Experte informierte die Teilnehmer des Forums über die wichtigsten Google+ Features und gab in Anlehnung an sein Buch „Plus eins – Das Google+ Buch für jedermann“ nützliche Handlungsempfehlungen.

Jetzt vormerken: Das nächste Solution Forum „Software- und onlinebasiertes Marketing“ findet am 18. April in Düsseldorf statt. Mehr Infos und die Anmeldung finden Sie unter www.solution-forum.com.

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Werbeanzeige