Suche

Anzeige

Social-Media-Nutzung: Wessis sind aktiver als Ossis

Foto: dpa.

Wessis in den sozialen Netzwerken sind aktiver als Ossis. Laut Social Media Atlas 2014/15 von Faktenkontor verwenden im Schnitt 68 Prozent der Internetnutzer in Deutschland Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Xing. Angeführt wird die Liste zwar von Berlin, gleichauf liegen aber Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Schlusslicht bilden die Brandenburger.

Anzeige

Lediglich 59 Prozent der  Internet-Nutzer in Brandenburg verwenden Social Media. Das sind neun Prozentpunkte weniger als der Bundesdurchschnitt von 68 Prozent. Dafür interessant: Mehr als anderswo nutzen die Brandenburger das soziale Netzwerk Stayfriends. 39 Prozent der Social-Media-Nutzer sind dort aktiv. Allerdings hat auch diese Nutzung abgenommen, betont Studienleiter Dr. Roland Heintze.
Die Social-Media-Nutzung der Internet-User nach Bundesländern in der Übersicht in Prozent (Grafik zur größeren Ansicht anklicken):
Bildschirmfoto 2015-01-15 um 10.22.18

Facebook ist in Berlin unbeliebter als anderswo

Social-Media-Muffel scheinen vor allem die Internet-Nutzer aus dem Osten zu sein. Im Schnitt nutzen nur 66 Prozent der internetaktiven Nutzer soziale Medien. Im Westen sind es 70,6 Prozent.
Gemeinsam mit Niedersachsen und der Rheinland-Pfalz führt aber Berlin die Tabelle der Netzwerk-Nutzer an. Besonderheit in der Bundeshauptstadt: Nur 88 Prozent der Social-Media-Nutzer greifen auf Facebook zu. In keinem anderen Bundesland sind es weniger 90 Prozent, in ganz Deutschland im Schnitt 93 Prozent.

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige