Suche

Anzeige

Advertorial

„Social Media bieten viele Möglichkeiten für den Linkaufbau“

Siwen Zhang, Seniorberaterin bei der Webmarketingagentur Explido in Augsburg, im Interview über die ersten Schritte im Suchmaschinenmarketing (SEM), die Vorteile von Onpage- und Onpage-Optimierung und die Möglichkeiten, die Social Media und Google Places für den Linkaufbau bieten.

Anzeige

Wenn ein regionales Unternehmen bisher nur marginal SEO/SEM betrieben hat, was sind die ersten Schritte?

SIWEN ZHANG: Möchte ein regionales oder lokales Unternehmen eine gute Sichtbarkeit innerhalb der Suchergebnisse erreichen, unterscheiden sich die Optimierungsmöglichkeiten in den Grundzügen kaum von den Maßnahmen, die größere Unternehmen anwenden. Kernaufgabe ist es, eine fundierte Keyword-Strategie zu entwickeln, um eine bessere Auffindbarkeit zu gewährleisten. Versäumt man diesen Schritt, kann es später dazu
führen, dass die Webseite auf Keywords optimiert wurde, die keinen qualifizierten Traffic liefern können und damit die Investitionen vergeblich machen.

Was konkret empfehlen Sie?

ZHANG: Regionale Unternehmen sollten Keywords mit regionalem Bezug auswählen, um Streuverluste zu vermeiden. Zum Beispiel hat es für einen Maler aus Berlin wenig Sinn, eine Optimierung nach dem generischen Keyword „Maler“ oder „Malarbeiten“ vorzunehmen. Wir empfehlen, den Suchbegriff mit seiner Stadt zu kombinieren, etwa „Maler Berlin“ oder „Malarbeiten Berlin“.

Was ist sinnvoller: Onpage- oder Offpage-Optimierung?

ZHANG: Während Onpage-Faktoren Optimierungsmöglichkeiten auf der Webseite selbst beschreiben, betreffen die Offpage-Faktoren Maßnahmen außerhalb der eigenen Seiten, sprich Verlinkung von externen Webseiten. Beim Linkaufbau wird die Anzahl der auf die eigene Webseite
verweisenden Backlinks erhöht. Bei kleineren beziehungsweise lokalen Unternehmen raten wir zu Onpage-Optimierung. Eine solide Technik sollte gegeben sein, welche die Suchmaschinenfreundlichkeit der Seite sicherstellt. Des Weiteren sollte der Content, basierend auf der zuvor
entwickelten Keyword-Strategie, optimiert werden. Wenn jede Seite ein klar ausgerichtetes Thema behandelt, fällt die thematische Zuordnung der Seite für die Suchmaschinen leichter. Gerade bei regionalen Unternehmen, die sehr spezifische und wenig umkämpfte Keywords haben, kann eine solide Onpage-Optimierung bereits eine sehr gute Positionierung in den Suchmaschinenergebnissen bewirken. Bei kleinen Budgets sollte sich das Unternehmen auf vorhandene Potenziale bei der Offpage-Optimierung konzentrieren. Das Unternehmen könnte versuchen, Backlinks von Geschäftspartnern, Lieferanten, Kunden einzubinden, um die Auffindbarkeit zu erhöhen.

Wie nützlich sind Social Media und Google Places?

ZHANG: Link-Building und Social-Media-Maßnahmen lassen sich gar nicht mehr voneinander trennen, denn Social Media bieten unzählige neue Möglichkeiten für den Linkaufbau und sollte daher unbedingt berücksichtigt werden. Wir beobachten, dass die Wirkung der sogenannten
Social Signals an Bedeutung zunimmt. Steigt das Gesprächsaufkommen über ein Unternehmen auf Social-Media-Portalen, wird dies von Google definitiv honoriert. Entscheidend dabei ist, auf welchen Plattformen die Zielgruppe aktiv ist. Für lokale Unternehmen ist ein Google-Places-Eintrag sehr zu empfehlen. Die Suchergebnisse werden mit Einblendungen des Standorts in Google Maps verknüpft. Vorteile eines Google-Places-Kontos sind die kostenlose Nutzung und die Möglichkeiten, den Firmeneintrag relativ einfach und individuell gestalten zu können. Daher bietet ein Eintrag bei Google Places eine sehr gute Möglichkeit, die Auffindbarkeit des Unternehmen zu steigern.

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Internationaler Schmuckmarkt: Wie Asien unseren Geschmack bestimmt

Der Schwerpunkt der Märkte für jegliche Luxusartikel liegt in Fernost. Insbesondere der Schmuckmarkt…

Start-up-Landkarte: Berlin bleibt die Hauptstadt der künstlichen Intelligenz

1,2 Milliarden Euro wurden in Deutschland seit 2009 in deutsche Start-ups investiert, die…

Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige