Suche

Werbeanzeige

Social Media-Aktivitäten mit „Webalyzer“ beobachten

Interactivelabs, Spezialist für Analysen und Recherchen in Sozialen Netzwerken im Internet, launchen mit „Webalyzer“ ein internationales Monitoring-Tool für Social Media. Diese Lösung untersucht nach Herstellerangaben Verbrauchermeinungen auf Web 2.0-Portalen in 28 Sprachen für Unternehmen, Marken, Produkte und Dienstleistungen.

Werbeanzeige

Zu den Daten-Quellen des Webalyzers gehöre das gesamte Spektrum an Social Media-Websites wie beispielsweise Foren, Weblogs, Twitter, Facebook, Youtube etc. Das neue Angebot richte sich an Werbetreibende, PR- und Werbeagenturen, die quantitative und qualitative Ergebnisse nahezu in Echtzeit zu frei wählbaren Begriffen und Begriffsketten bekommen. Das Besondere am Webalyzer sei, dass Nutzer ihre Recherchen über das internetbasierte Tool bereits ab 200 Euro monatlich selbstständig planen, steuern und auswerten können.

Die Software ermögliche sprachübergreifende Recherchen und somit auch, internationale Ergebnisse zu vergleichen. Wichtige Multiplikatoren, Autoren oder Communities würden dabei automatisch von der Software identifiziert. Insgesamt biete Interactivelabs sechs individuelle Produkte für unterschiedliche Ansprüche an das Monitoring und die Analyse. Neben dem Monitoring-Dashboard (Online Self-Service) gebe es für komplexere Analysen eine persönliche Beratung sowie ein individuelles Monitoring, das durch ein Spezialisten-Team der Firma durchgeführt werde.

„Wir sind stolz, mit dem Webalyzer unseren Kunden ein hochwertiges internationales Monitoring-Tool für Social Networks bieten zu können, das in einem vergleichbar günstigen Preis-/Leistungsverhältnis steht und viele zusätzliche Analysemöglichkeiten bietet“, sagt Thorsten A. Gropp, Inhaber von Interactivelabs. Somit könnten Nutzer fast in Echtzeit Verbrauchermeinungen aus dem Netz einholen und neue Trends abschätzen, die für ihre Zielgruppen relevant sind.

www.interactivelabs.de

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige