Sponsored Post

So sieht das exklusive Salesforce Komplettangebot der Deutschen Telekom aus

An professionellem Kundenbeziehungsmanagement führt im digitalen Zeitalter kein Weg mehr vorbei. Dabei bietet die Cloud zusätzliche Vorteile. Kleine und mittelständische Unternehmen wagen den Schritt aber nur, wenn sie höchste IT-Sicherheit erwarten können. Das passende Angebot gibt es vom Marktführer Salesforce: Die Deutsche Telekom bietet jetzt exklusive Salesforce Komplettangebote für den Bereich Vertrieb und Kundenservice im Mittelstand mit hohen Rabatten an.

Wie lange bleiben sie auf einer Website? Nach welchen Produktkategorien suchen sie besonders häufig, welche ignorieren sie? Und wie schnell zahlen sie im Schnitt ihre Rechnungen? Kunden generieren immer mehr digitale Daten, die Unternehmen immer mehr Aufschluss über deren Profil geben – wenn die Unternehmen in der Lage sind, diese Daten intelligent zu nutzen. Nur so entsteht das Wissen, mit dem sie individuell auf Kunden eingehen und diese auch langfristig binden können. Kurz: Im digitalen Zeitalter führt an einem professionellen Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management, kurz: CRM) kein Weg mehr vorbei.

Mittelstand setzt vermehrt auf die Cloud

Vielerorts ist das CRM bereits in die Cloud gewandert. Wertvolle Daten wie Kundenadressen oder Informationen über Umsätze lagern in den großen Rechenzentren der Cloud-Provider. Die Vorteile: Zeitaufwändiger Wartungs- und Betreuungsaufwand für eigene Server entfällt, die Software wird vom Anbieter aktualisiert und Unternehmen haben alle Kundendaten sofort von überall im Blick – ob vom Smartphone, Tablet, Notebook oder vom Computer am Arbeitsplatz.

Der Cloud-Spezialist und CRM-Marktführer Salesforce zählt deshalb schon einen Großteil der weltweit 500 größten Unternehmen zu seinen Kunden. Deutsche Mittelständler fremdelten dagegen lange Zeit mit der Cloud, inzwischen lässt sich aber auch hier eine belebte Nachfrage beobachten. Laut der Studie „Multi-Cloud-Management im deutschen Mittelstand“ des Analystenhauses Crisp Research zählt nur noch eine Minderheit von knapp 15 Prozent zu den Cloud-Verweigerern. Der überwiegende Teil des Mittelstands nutzt dagegen bereits Cloud-Services und -Technologien – oder plant und implementiert ihren Einsatz zumindest schon.

Höchste IT-Sicherheit für sensible Daten

Gemeinsam mit der Deutschen Telekom hat Salesforce nun ein Angebot entwickelt, das gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 2.500 Beschäftigten adressiert ist. Die Betriebe profitieren dabei wie gewohnt von höchster IT-Sicherheit. Durch die Partnerschaft von Salesforce mit der Deutschen Telekom beziehen deutsche Unternehmen die Cloud-Services nun aber auch aus einem hochsicheren Rechenzentrum in Deutschland, in denen das Bonner Unternehmen die sensiblen Daten speichert.

Über die Telekom beziehen Unternehmen die Service und Sales Cloud von Salesforce. Mit der Sales Cloud steuern, personalisieren und automatisieren Unternehmen sämtliche Kundeninteraktionen. Über die Geschäftsplattform überblicken sie jederzeit alle Informationen und greifen auch mobil auf die Daten zu. Der 360-Grad-Überblick über Kunden, Verkaufschancen und Aktivitäten verspricht deutlich mehr Geschäftsabschlüsse und eine höhere Produktivität. Mit der Service Cloud gelingt dem Mittelstand eine persönliche und individuelle Kundenansprache – ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal. Sämtliche Daten und die gesamte Kundenhistorie sind stets aktuell und lückenlos. Unternehmen sind damit in der Lage, Kunden mit erstklassigem Kundenservice zu begeistern und proaktiv zu agieren, um zusätzliche Aufträge zu generieren.

Telekom bietet hohe Ausfallsicherheit

Unabhängig von der Frage, welches CRM-Angebot für ein Unternehmen das Beste ist, können kleine und mittelständische Unternehmen generell davon ausgehen, dass ein Umzug der Unternehmensdaten in die Cloud grundsätzlich mehr Sicherheit mit sich bringt. Geeignete Alternativen können Unternehmen in Eigenregie kaum stemmen. Alleine die physische Sicherung des eigenen Serverraums, um etwa Feuer, Wasser und Staub fernzuhalten, ist oftmals mit großem Aufwand und hohen Kosten verbunden.

Durch die Kooperation von Salesforce mit der Telekom profitieren Unternehmen dagegen auch hinsichtlich der Ausfallsicherheit. Das „Zero Outage“-Programm, das sich der Bonner Konzern auf die Fahnen geschrieben hat, garantiert eine sehr hohe Verfügbarkeit. Die Null-Fehler-Strategie ist vom TÜV Rheinland zertifiziert und stellt sicher, dass IT-Systeme so selten wie möglich ausfallen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Integrationskompetenz der Telekom: Die gut skalierbaren Sales und Service Clouds von Salesforce lassen sich dank API-Schnittstellen in bestehende IT-Landschaften integrieren, wie zum Beispiel die Verknüpfung des ERP-Systems des Unternehmens mit der Cloud-Anwendung.

Exklusive Rabatte für den Mittelstand

Auch preislich gesehen ist das Angebot derzeit hoch attraktiv – dank der Rabatte, die die Telekom vorübergehend bietet: Das Standard-Komplettpaket von Salesforce ist bei der Telekom gegenüber vergleichbaren Paketen um bis zu 40 Prozent günstiger. Beim Komfort-Komplettpaket sparen Unternehmen noch bis Mitte Januar mehr als 50 Prozent.

Kommunikation

Top-Story der Woche: Zwei Jahre nach Germanwings-Katastrophe, erneute Diskussion über Medienberichte

Wieder eine Woche rum, wir kommen dem Sommer immer näher. In den letzten Tagen berichteten wir viel über Hackerangriffe und Cyberkriminalität. In unserem Wochenrückblick geht es nun hauptsächlich um die neue Reichenliste von Forbes, Poldis grandioses Tor, Amazons neuer Lieferservice und um Andreas Lubitz Vater, der gegen das Medien-Bild vom „Amokpiloten“ kämpft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mercedes-Benz Car-Comedy mit „Quick Mick“: Rennfahrer Mick Schumacher muss in die Fahrschule

Comedian Harry G als Fahrlehrer, ein Nachwuchstalent als Fahrschüler: Mick Schumacher, Sohn von…

Wright Electric plant Revolutionäres: Wann kommt das E-Passagierflugzeug?

Ein ehrgeiziges Startup namens Wright Electric zielt darauf ab, Passagierflugzeuge in den nächsten…

Von Kundenservice bis Machine Learning: Diese fünf Dinge sollten Marketer über Chatbots wissen

Künstliche Intelligenz und Virtual Reality sind auf dem Vormarsch und werden bis 2020…