Werbeanzeige

So schwach performen deutsche Automobilhersteller auf ihrem Youtube-Kanal

Opel ist bei Youtube am besten platziert

Youtube bietet mit mehr als einer Milliarde Nutzern auch für Automobilhersteller ein enormes Potenzial – welches sie jedoch nicht ausreichend nutzen. Abgesehen von Opel haben alle Kanäle hohen bis sehr hohen Optimierungsbedarf, so eine Studie von Rocket Internet

Werbeanzeige

Früher haben sich Kunden bei der Kaufentscheidung für ein neues Gefährt wahnsinnig viel Zeit gelassen, haben Händlerangebote vor Ort verglichen. Die digitale Revolution hat in diesem Bereich zu dramatischen Veränderungen im Kaufprozess geführt. Der Autokäufer von heute besucht durchschnittlich zwei Händler, bevor er sich für ein Modell entscheidet. Mittlerweile informiert sich der Kunde vor allem online.

Bei 69 Prozent der Kunden, die den Kanal in ihre Entscheidungsfindung einbezogen haben, habe Youtube die Kaufentscheidung unmittelbar beeinflusst, schreibt David Mogensen, Head of Youtube B2B Product Marketing bei Google, unter Berufung auf den TNS Media Consumption Report. Damit habe Youtube einen stärkeren Einfluss auf die Kaufentscheidung als Fernsehwerbung, Tageszeitungen oder Automagazine, behauptet Mogensen.

Als Grundlage der Untersuchung diente der Rockit Youtube-Channel-Analyzer. Das Tool analysiert relevante Kennzahlen auf Kanal- und Videoebene und setzt diese in Relation zu den Top 100 Youtubern Deutschlands. Das Ergebnis dieser Analyse spiegelt sich im Rockit YT-Score wider.

Platz 1: Opel

Opel_Channel

 

Die Rüsselsheimer ziehen mit einem „Rockit YT-Score“ von 86 deutlich an der Konkurrenz vorbei. Im Vergleich zur Konkurrenz punkten sie mit einer hohen Veröffentlichungsfrequenz, Promotion weiterer Videos und einer guten Like- / Dislike-Rate.

Platz 2: Mercedes-Benz

Mercedes_Channel

Besonders auffällig ist hier, dass beispielsweise ein Kanallogo, also ein Branding rechts unten im Video, verwendet wird. Alle andere Aktivitäten gehen in die richtige Richtung. Das Ergebnis ist ein Score von 72.

Platz 3: Volkswagen

Volkswagen_Channel

Volkswagen setzt bei der Kanalgestaltung als erster im Ranking ein Kanal-Logo ein, was entsprechend positive Effekte nach sich zieht. Trotzdem fehlen beliebte Videos auf dem Kanal und somit wird Potenzial verschenkt.

Platz 4: Audi

Audi_Channel

Auch Audi verschenkt frequenzbedingt massiv Potenzial. Die Ingolstädter veröffentlichen deutlich weniger als zwei Videos pro Woche und kommen mit einem Score von 69 nur auf Platz 4.

Platz 5: BMW

BMW_Channel

Wenig überraschend fiel das Ergebnis für die Bayern aus. Der fehlende Kanaltrailer wirkt sich hier besonders negativ auf das Ergebnis aus. Ebenso die Abstinenz weiterer beliebter Videos auf der Kanalseite. Unterm Strich bleibt ein Score von 62.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Sky Media-Geschäftsführer im Interview: Zwischen Lagerfeuer und Nischenplatz

Die Sky-Media-Geschäftsführer Thomas Deissenberger und Martin Michel über Reichweitenerfassung, das Zusammenspiel von Inhalt…

Werbeanzeige

Werbeanzeige