Suche

Anzeige

So kann man per App auf Instagram Käufe und Verkäufe abwickeln

"Buy and sell directly on Instagram", so der Slogan des Startups, dass über Instagram geld verdienen möchte © Gerencianet)

Die wachsende Zahl geschäftlicher Transaktionen im Internet macht die Nutzung sozialer Netzwerke als Werkzeug für Käufe und Verkäufe immer üblicher. Gemäß einer Ankündigung von Instagram-CEO Kevin Systrom hat das Netzwerk mehr als 300 Millionen Nutzer. Das brasilianische Unternehmen Gerencianet nutzt die Gunst der Stunde, um Transaktionen über das soziale Netzwerk von Instagram durchzuführen.

Anzeige

Letsell ist ein alternativer Ansatz gegenüber vorhandenen Apps und wurde für Nutzer entwickelt, die ohne Bürokratie Artikel anbieten wollen – egal, ob neu oder gebraucht. Die Anwendung eröffnet gewöhnlichen Nutzern und Unternehmen die Gelegenheit, Instagram als Verkaufskanal zu nutzen. Bei Abwicklung einer Transaktion zahlt nur der Verkäufer eine Gebühr. Für den Verkäufer ist der Vorgang kostenlos.

Einfacher Erwerb per Mobiltelefon

Die Anwendung ist gratis und für die Transaktionen im Internet mit grundlegenden Funktionen ausgestattet. Beispielsweise gibt es einen Online-Chat, über den Käufer und Verkäufer Verhandlungen führen können. Mit einer anderen Funktion wickelt die Anwendung den gesamten Bezahlvorgang ab. Als Bezahlmethode wurde PayPal gewählt, um Letsell in einer Vielzahl von Ländern nutzbar zu machen – auch dann, wenn Käufer und Verkäufer sich in unterschiedlichen Ländern befinden.

Die Anwendung kann auf Tablet-PCs und Handys mit Android oder iOS installiert werden. Nutzer können so Käufe, Verkäufe und Verhandlungen verfolgen. Letsell verfügt über eine Zeitleiste, auf der der Käufer Fotos erhält, die gefallen. Zudem verfügt er über ein Steuerfeld, um den Kaufvorgang abzuwickeln, in dem beispielsweise die Lieferadresse geändert werden kann.

Letsell ist in den USA, Deutschland, Kanada, Großbritannien, Australien, Brasilien, Mexiko, Spanien und Andorra nutzbar. Die Anwendung ist in Englisch, Spanisch und Portugiesisch verfügbar.

 

Kommunikation

Twitter kennt dich genau: Wie Algorithmen aus 144 Metadaten das Leben der Nutzer rekonstruieren

Jeder Tweet übermittelt 144 Metadaten, hat die Studie "You are your Metadata" von Wissenschaftlern aus London herausgefunden. Mit Hilfe der Informationen lassen sich die Leben der Twitter-Nutzer per Algorithmus rekonstruieren, selbst die Verschleierung sei ineffektiv, heißt es. Der teils unbedarfte Umgang der Nutzer mit Daten sei das Hauptproblem, so die Forscher. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland unterschreiben strategische Partnerschaft

Suning Holdings Group und SAP SE: Diese beiden Unternehmen wollen gemeinsam fortgeschrittene Forschung…

BVDW veröffentlicht Verhaltenskodex: Wie sich Agenturen im Content-Marketing-Dschungel verhalten sollen

Mehr Ordnung im Chaos Content-Marketing: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat dafür nun…

Arbeitgebermarken: Alles muss auf den Prüfstand

Deutschland ist auf dem Weg zur Vollbeschäftigung. Immer schwieriger wird es für Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige