Suche

Werbeanzeige

Sixpack ist out, Fass ist in: Die neue Werbung des Bergedorfer Bieres

Die neue Werbung von der Brauerei Bergedorf

Ein Mann und sein Bier: Eine liebevolle Ehe. Die Werbeagentur Jung von Matt, die hinter der neuen Bergedorfer Bier-Kampagne steckt, trifft mit den Bierliebhabern einen gesellschaftlichen Nerv und sorgt für Lacher im Netz

Werbeanzeige

Liebevoll und fürsorglich, wie es sonst nur Mütter tun, stehen sie da. Die Männer mit ihrem Bierbauch. Die Macher der neuen Bergedorfer-Werbung (Jung von Matt), haben die herkömmlichen Männer-Models mit Dreitage-Bart und am besten auf einem Segelboot gen Norden blickend, kurzerhand durch Männer mit ganz normalen Bäuchen ersetzt.

Die neue Kampagne

bierschwangere-Maenner

Brauerei Bergedorfer Bier/Jung von Matt

„Brewed with love“ lautet der Slogan einer neuen Plakatkampagne. Hier zeigen sich authentische, Herren, die Lust auf ein Bier haben. Fitnesstrainer waren bei diesem Shooting überflüssig. Der normale Mann steht heutzutage zu seinem Bauch, an dem er jahrelang gearbeitet hat. Die Bierkampagne kommt auch genau richtig zur Euro 2016. Zurzeit steigt der Bierkonsum wieder an.

 

 

 

 

 

 

Digital

Geliked, gedrückt – gekauft: Wie viel Potenzial steckt im Shopping-Button?

Seit Ende März ist er endlich da: Der heiß ersehnte Shopping-Button, der es Instagram- und Pinterest-Nutzern erleichtert, die Looks ihrer Idole nachzushoppen. Doch steckt in dem kleinen Einkaufssymbol wirklich das erhoffte Potenzial fürs Marketing? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Fünf Tipps wie Unternehmen ihr Green Branding glaubwürdig aufpolieren können

Branding hat immer ein Endziel: Sich vom Wettbewerber abzugrenzen. Erfolgreiche Markenpositionierung mit Green…

Keine Werbung für Nestlé-Marke: Reiseführer Gusto unterstützt lieber gemeinnützigen Verein Viva con Agua

Man kann auch mal Nein sagen: So hat es nun der Reiseführer Gusto…

Wir brauchen Innovation und Kreativität, nicht Vielfalt

Auch wenn Kreative hierzulande nicht so weit gehen, wie der englische Creative Director…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige