Suche

Werbeanzeige

Sind Sie Musterschüler oder Schlusslicht?

Wenn Sie wissen wollen, wie gut Ihr Unternehmen den Markenmanagementprozess von der Strategie bis zur Umsetzung beherrscht, hilft der absatzwirtschaft-Schnelltest.

Werbeanzeige

Eine gemeinsame Studie von Markenverband, bdvb, Brand Maker und Brand Rating bei 110 Markenverantwortlichen, Geschäftsführern und Marketingleitern brachte ein überraschendes Ergebnis: einige Marken könnten viel erfolgreicher am Markt bestehen, wäre die Zusammenarbeit und Kommunikation in den Unternehmen besser.

Doch woran hakt’s: Die Strategieerarbeitung auf Basis der Businessplanung bereitet kaum Probleme, ebenso gaben die Markenverantwortlichen an, dass die Erfolgsmessung am Ende des Prozesses reibungslos funktioniert. Die entscheidende Lücke, welche den Markenerfolg maßgeblich behindert, klafft zwischen Strategie und Controlling: Der Strategie- und Planungsabgleich zwischen den Bereichen funktioniert größtenteils nicht, die Übersetzung der Strategie in eine operative Aktivitätenplanung läuft nicht rund. Und bei der eigentlichen Marketingumsetzung herrscht häufig Chaos. Insbesondere wirft dieses Ergebnis aber die Frage auf: Wie kann die Erfolgsmessung reibungslos verlaufen, wenn es bereits in der Umsetzung Probleme gibt und wie sind die in den Unternehmen ermittelten Controlling-Ergebnisse dann überhaupt zu bewerten?

Die beste Strategie ist nutzlos, wenn sie nicht exzellent umgesetzt wird. Die Umsetzung gelingt den Unternehmen im unterschiedlichen Ausmaß. In der Studie konnte vier Typen identifiziert werden: Als Musterschüler, die ihren Markenmanagementprozess sowohl strategisch als auch operativ trotz kleiner Defizite weitgehend im Griff haben, lassen sich rund 40 Prozent der befragten Unternehmen klassifizieren. Bemerkenswert ist die weitere Verteilung: 17 Prozent sind zwar in der Strategie vorne, ihnen mangelt es aber an Umsetzungskompetenz. Umgekehrt weisen 15 Prozent operative Exzellenz auf und haben ihre Schwächen in den strategischen Themen. Enorme 28 Prozent der Unternehmen haben Defizite in beiden Bereichen.

Und wie steht es um Ihren Markenmanagmenprozess. Machen Sie den Online-Check. Der Schnelltest liefert ein individuelles Ergebnis zur Markenmanagementprozess-Performance und gibt speziell auf das Ergebnis abgestimmte Handlungsempfehlungen und Tipps für einen optimierten Markenmanagementprozess. Enthalten ist eine kostenlose, ausführliche Benchmark-Auswertung, in welcher die eigenen Antworten dem Durchschnitt aller Befragten gegenübergestellt werden, um so auf einen Blick die unternehmensspezifischen Handlungsfelder zu erkennen.

Und hier geht es zum Marken-Check

Kommunikation

Mediacom-Einkaufschefin zur neuen Werbefreiheit: „Es besteht die Gefahr, dass Zuschauer zu Netflix und Amazon abwandern“

Von Pro Sieben bis RTL - die TV-Sender können ab 2019 mehr Werbung in der Primetime schalten. Im Interview rechnet die Mediacom-Einkaufschefin Sandra Woerdehoff, dass die Sender mehr Werbung von der Day- in die Primetime verschieben - allerdings nur in einem kleinen Rahmen. Denn die Fernsehunternehmen wollen nicht riskieren, dass sie durch zu lange Werbeblöcke Zuschauer an Streamingdienste wie Netflix oder Amazon verlieren. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige