Suche

Anzeige

Shopsoftware mit Einbindung von Youtube-Produktvideos

Die Zaunz Publishing GmbH, einer der führenden Hersteller von E-Commerce-Anwendungen, hat die neue Version 10.07 seiner Shopsoftware CosmoShop veröffentlicht. Online-Händler haben die Möglichkeit, Produktvideos aus Youtube auf unkomplizierte Weise in die Artikeldetailansicht einzubinden. Neu ist auch die Attributverwaltung: Shop-Betreiber können beliebig viele Artikeleigenschaften zentral anlegen. Die Auswahl und Zuweisung der Attribute erfolgt per Klick via Checkbox in der Artikeladministration.

Anzeige

Mit der neuen Attributverwaltung werden Online-Händler auch den aktuellen Änderungen von Google zu Produkt-Feeds gerecht, die zum 22. September in Kraft getreten sind. Somit kann sichergestellt werden, dass die Produkte weiterhin im Shoppingportal von Google gelistet werden. Weitere neue Funktionalitäten in CosmoShop 10.07 sind die vereinfachte Anbindung des Affiliate-Systems Zanox, ein frei definierbarer Cross-Selling-Slider zur Präsentation weiterer Artikel im unteren Seitenbereich und die Möglichkeit, länderabhängige Mindestbestellwerte zu definieren. Die Lösung enthält zudem eine Video-Hilfe speziell für Shop-Administratoren: Im Hilfe-Bereich stehen Screen-Casts zur Verfügung, in denen Shop-Funktionen als Bewegtbild gezeigt und erklärt werden. Anwender des Mietshops CosmoShop ECO erhalten die neuen Funktionen automatisch per Update.

„Mit der neu geschaffenen Attributverwaltung haben wir die Darstellung und Granularität der Artikelbeschreibung enorm verbessert“, betont Silvan Dolezalek, Geschäftsführer bei Zaunz Publishing. „Online-Händler können ihre Artikel jetzt noch ausführlicher beschreiben. Und wir schaffen damit gleichzeitig die Voraussetzung, über eine Trichter- und Eigenschaften-Suche die passenden Artikel schneller eingrenzen zu können.“ Die neue Softwareversion ist für Shopbetreiber besonders geeignet, die viele Artikel in einer Kategorie, aber mit zahlreichen unterschiedlichen Features anbieten. Weitere Neuerungen in CosmoShop 10.07 betreffen die Funktionalitäten der Suchmaschinenoptimierung (SEO): Die SEO-Artikelfelder sind in die Massenbearbeitung und in den Import/ Export aufgenommen, ein Buchstabenanzahl-Zähler erleichtert die Eingabe von SEO-Seitentiteln und SEO-Descriptions. Ebenfalls neu ist die Postleitzahl-Musterprüfung, die PLZ-Eingaben je Land mit hinterlegten Mustern vergleicht und so die Fehlerquote beim Ausfüllen von Formularen reduziert.

www.zaunz.de

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Die „OMR Aftershow“ im Kölner Bootshaus, zum Abschluss der Dmexco wurde für das Team rund um die Online Marketing Rockstars zum Desaster. Die Gäste wurden ohne es zu merken, Zeuge des „miesesten Partybetrugs des Jahres“, wie die Bild titelt. Statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double. Und OMR-Chef Philipp Westermeyer versuchte daraufhin diesen Fauxpas in einer Kommunikationsoffensive zu erklären - was nicht sehr gut gelang. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Die „OMR Aftershow“ im Kölner Bootshaus, zum Abschluss der Dmexco wurde für das…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige