Suche

Anzeige

Search und Social verstärken sich gegenseitig

Unternehmen, die im Rahmen ihres Onlinemarketings Suchmaschinenwerbung mit Kampagnen in sozialen Medien verknüpfen, erzielen bessere Erfolge als bei isoliertem Bespielen des Search-Kanals. Dies hat der Technologieanbieter Marin Software im Rahmen einer weltweiten Studie ermittelt. Ausgewertet wurden dafür Google-, Bing- sowie Facebook-Kampagnen von 200 werbetreibenden Unternehmen.

Anzeige

Der Untersuchung zufolge bringen integriert gemanagte Cross-Channel-Kampagnen weit bessere Ergebnisse als die Einzelmaßnahme Suchmaschinenwerbung: Gemessen an der Konversionsrate kaufen Kunden, die sowohl auf eine Suchmaschinen- als auch eine Facebook-Anzeige klickten, mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit wie Nutzer, die nur auf eine Search-Anzeige klickten. Und sie gaben auch mehr aus.

„Cross-Channel ist noch immer die Ausnahme“

„Obwohl Search und Social Advertising längst zum Standardrepertoire im Onlinemarketing zählen und viel von Cross-Channel-Strategien die Rede ist, bleibt die Integration von Suchmaschinen- und Facebook-Kampagnen meines Erachtens noch immer eher die Ausnahme“, sagt Andrea Ramponi von Marin Software. Die Studie zeige, dass Marketing-Manager die Performance und Umsatzergebnisse ihrer Search- und Social-Kampagnen jedoch signifikant steigern könnten, wenn sie beide Kanäle in einer integrierten Herangehensweise managten, die die gesamte Customer Journey abdeckt.

Den Ergebnissen zufolge schneiden Suchmaschinen-Kampagnen besser ab, wenn sie zusammen mit Social-Kampagnen gemanagt werden: Mit Facebook-Anzeigen im Rahmen einer integrierten Kampagne gemeinsam gesteuerte Suchanzeigen brachten 26 Prozent mehr Umsatz pro Klick und 68 Prozent mehr Umsatz pro Konversion als Anzeigen in isoliert gesteuerten Search-Kampagnen.

Um 100 Prozentpunkte gestiegene Konversionsrate

Konsumenten, die in der Customer Journey auf Search- sowie Social-Anzeigen klicken, kaufen der Untersuchung zufolge mit höherer Wahrscheinlichkeit: Die Konversionsrate dieser Gruppe ist etwa doppelt so hoch wie die der Verbraucher, die lediglich auf eine Search-Anzeige klicken. Betrachtet man die Klickrate, ist der Cross-Channel-Effekt bei Facebook-Anzeigen sogar noch größer: Nutzer, die auf beide Anzeigen – Social und Search – klicken, weisen eine circa viereinhalbmal so hohe Klickrate auf wie Nutzer, die nur auf Social-Anzeigen klicken.

Die Studie zeigt auch, dass Konsumenten, die sowohl auf eine Search- als auch auf eine Facebook-Anzeige klicken, mehr ausgeben: Sie bringen etwa doppelt so viel Umsatz pro Klick ein wie Nutzer, die nur auf Search-Anzeigen klicken. Multi Channel Touchpoints sind sogar noch gewinnbringender beim Social Advertising: Kunden, die jeweils auf eine Search- und eine Social-Anzeige klicken, tragen viermal mehr zum Umsatz pro Klick bei als Nutzer, die lediglich auf eine Social-Anzeige klicken.

Marin Software stellt ein Whitepaper zur Studie „Der Multiplikatoreffekt durch die Integration von Search & Social“ zur Verfügung. Für den Download ist eine Registrierung erforderlich. (asc)

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige