Suche

Anzeige

Schöner Arbeiten – die besten Büromöbel

Ein gutes Büroklima, in dem sich jeder wohlfühlt - ganz einfach machbar mit ein paar Büromöbeln. Die absatzwirtschaft schlägt Ihnen ein paar Ideen vor, die Ihr Büro stylischer und damit das Arbeiten schöner machen.

Anzeige

Von Anne-Kathrin Keller

Schöner arbeiten – dabei wollen wir Ihnen helfen. Hier ein paar Vorschläge, wie Sie ihr Büro einrichten können, Besprechungen mit den richtigen Möbeln effektiver machen und die Natur ins Büro holen. Ganz nach dem Motto: Arbeiten sie schon, oder richten Sie noch ein?

Für Besprechungen:

Sie brauchen dringend mehr Schwung in Ihren Meetings? Nichts leichter als das. Der Londoner Designer Christopher Duffy hat einen sogenannten Swing Table erfunden. Die Teilnehmer sitzen während des Meetings in Schaukeln um einen schwebenden Tisch. Wenn das mal keine kreativen Ideen freisetzt:
http://www.duffylondon.com/product_d/Chairs-Sofas-C59/Swing-Table-P245.html

Für Workaholics:

Da heißt es immer Kinder wissen nicht mehr, dass Kühe gar nicht lila sind. In Wahrheit ist es viel schlimmer: Workaholics wissen viel zu oft nicht mehr wie Natur, saftige Wiesen, Wälder oder Seen aussehen. Wissen Sie es noch? Nein? Dann sollten Sie die Mittagspausen an diesem Grastisch verbringen. So bekommen Sie immerhin vorgespielt, dass Sie draußen im Grünen sind. Ein Tisch mit echtem Rasen: http://www.haikocornelissen.com/work/picnyc-table/

Für Social-Media-Junkies

Immer am Puls der Zeit? Niemals verpassen, was an Trends grad durchs Internet schwirrt? Das Facebookbett ermöglicht es Ihnen quasi schlafend online zu sein. Das Model bietet den optimalen Arbeitsplatz für Social-Blogger und sollten Sie einmal müde werden, ist das Bett gleich parat. Schauen Sie hier: http://www.behance.net/deviantom/frame/2721891

Die absatzwirtschaft wünscht Ihnen eine gute und erfolgreiche Woche – egal welche Möbel Sie umgeben.

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige