Suche

Anzeige

Schnelle Zielgruppenanalyse mit „Predictive Marketing“-Funktionen

Adobe Systems informiert über neue Predictive Marketing-Funktionen in Adobe Analytics, einem Bestandteil der Adobe Marketing Cloud. Mit diesen neuen Möglichkeiten identifizieren Marketer innerhalb von wenigen Minuten die vielversprechendsten Zielgruppen. Nach Überzeugung von General Manager Brad Rencher sparen sie damit sowohl Geld als auch Zeit: „Die Wochen und Monate des mühsamen Data Minings sind vorbei, die man zuvor benötigte, um die passende Zielgruppe zu identifizieren und diese zur idealen Zeit auf dem richtigen Gerät anzusprechen.”

Anzeige

Die Komplexität und Kosten dieses Ansatzes haben einige Marketing-Experten dazu veranlasst, eine solche Datenanalyse komplett zu umgehen und die Zielgruppen stattdessen auf Basis von persönlichen Meinungen und Annahmen zu definieren. Der neue Predictive Marketing-Workflow in Adobe Analytics unterstützt Marketer und Marketing-Analysten jetzt dabei, Terabytes an Daten schnellstens auszuwerten und die richtigen Zielgruppen zu definieren. In wenigen Minuten lassen sich so die Zielgruppen auf Basis von gemeinsamen Merkmalen identifizieren und nach prognostizierten Konversionsraten sortieren. Mit Adobe Target ist es im Anschluss möglich, maßgeschneiderte Angebote für jede einzelne der definierten Zielgruppen zu erstellen.

Maßgeschneiderte Angebote unterbreiten

Der neue Workflow hilft Marketern bei der Beantwortung geschäftskritischer Fragen. Wenn der CMO einer Autovermietung beispielsweise seine Einnahmen aus der Vermietung von Autos in Florida während der Winter-Saison maximieren möchte, muss er herausfinden, welche Personen am ehesten für eine Mietwagen-Urlaubs-Kampagne für Florida in Frage kommen. Mithilfe von Adobe Analytics kann das Unternehmen schnell und einfach Terabytes an Multichannel-Daten analysieren, um die richtige Zielgruppe herauszufinden, wie beispielsweise Familien mit fünf oder mehr Personen oder Rentner-Ehepaare.

Diese Zielgruppen lassen sich sodann nach ihrer erwarteten Konversionswahrscheinlichkeit sortieren, also danach, wie wahrscheinlich es ist, dass sie ein reserviertes Auto tatsächlich mieten werden. Jede einzelne Zielgruppe wird anschließend nahtlos in Adobe Target, eine weiteren Lösung der Adobe Marketing Cloud, übertragen, um ihnen maßgeschneiderte Angebote je nach ihren individuellen Interessen zu machen. Beispielsweise würde eine sechsköpfige Familie Angebote für einen Minivan oder SUV erhalten und Rentner-Ehepaare eher für eine große Limousine. Dieser Workflow ist in wenigen Minuten abgeschlossen und gibt Marketern die Art von Flexibilität, die sie benötigen, um mit dem zunehmenden Tempo des digitalen Zeitalters Schritt zu halten.

Der neue Predictive Marketing-Workflow wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres in Adobe Analytics Premium erhältlich sein.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Das sollte im Marketing-Mix nicht fehlen: Der lange Erfolg des Branded Content

Unterhaltender und informativer Inhalt, keine marktschreierische Produktvorstellung, sondern nur ein dezenter Hinweis oder…

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige