Suche

Anzeige

Schluss mit Video-Schnipseln: Instagram attackiert Youtube und lässt längere Videos zu

Instagram will YouTube und Snapchat Paroli bieten und wird künftig längere Video-Formate anbieten. Das berichtet das Techportal TechCrunch. Die angebotenen Videos sollen eine Länge von etwa fünf bis 15 Minuten haben. Die Ankündigung des neuen Video-Formats soll am 20. Juni erfolgen.

Anzeige

Von 

Bereits gestern hatte das Wall Street Journal über eine überraschende Neuerung beim beliebten Foto-Netzwerk berichtet: So sollen Instagram-Nutzer künftig die Möglichkeit bekommen, Videos in einer Länge von bis zu einer Stunde zu veröffentlichen. Bislang können lediglich Schnipsel-Videos von maximal 60 Sekunden gepostet werden.

Die Ausweitung der Video-Länge um den Faktor 60 ist offenkundig Teil einer größeren Überholung von Instagram, wie das Tech-Portal TechCrunch berichtet. So wolle die Facebook-Tochter den Videobereich durch professionell produzierte Inhalte von dritter Seite aufwerten.

Fokus auf Viral-Content von Social Media-Stars

Demnach könnten auf Instagram künftig vorproduzierte Show-Formate, Music-Videos und Hochglanzinhalte mit 4K-Auflösung (Ultra HD) zu sehen sein, eher nicht allerdings Qualitätsserien nach dem Vorbild  von „Game of Thrones“ oder „House of Cards“.

Inhaltlich dürfte sich Instagram mit dem Fokus auf fünf bis 15 Minuten langen Viral-Content von Social Media-Stars an YouTube und Snapchats Discover-Sektion orientieren, berichtet TechCrunch. Die Ankündigung des neuen Video-Formats soll am 20. Juni erfolgen.

ABC, CNN und Fox News starten exklusive News-Formate bei Facebook Watch

In welcher Form Instagram das neue Video-Feature in seiner Navigation platziert, sei noch offen. Inhalte-Produzenten würden an den Anzeigeeinblendungen beteiligt – in welchem prozentualen Verhältnis sei allerdings noch nicht klar, berichtet TechCrunch weiter.

Stunden zuvor hatte Facebook selbst Neuerungen in seiner TV-Rubrik „Watch“ bekanntgegeben. Wie das weltgrößte Social Network mitteilt, wird Watch durch exklusive Inhalte von den amerikanischen TV-Riesen ABC, CNN und Fox News, aber auch von ATTN, Mic und Univision aufgewertet.  So wird CNN-Aushängeschild Anderson Cooper ebenso für ein regelmäßiges Format auf Watch zu sehen sein wie Fox News-Anchor Shepard Smith.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige