Suche

Werbeanzeige

Schädlich wie Zigaretten-Anzeigen: Buzzfeed kündig Werbevertrag mit Donald Trump

Buzzfeed-Boss Jonah Peretti (li.) vs. Donald Trump

Buzzfeed kündigt einen Vertrag mit der Republikanischen Partei und verzichtete so auf die Einnahmen aus Wahlwerbung für den wahrscheinlichen republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Als Grund nennt Firmenchef Jonah Peretti, dass der Milliardär „die Freiheitsrechte unserer Angestellten in den Vereinigten Staaten und weltweit verletzt“.

Werbeanzeige

Mit dieser Aussage bezieht sich Peretti offensichtlich auf das von Trump geforderte Einreiseverbot für Muslime in die Vereinigten Staaten. Würde dieser Vorschlag umgesetzt, wäre es für „unsere Angestellten unmöglich, ihre Arbeit zu tun“.

Weiter schreibt der CEO der Viral-Profis aus New York in einer internen E-Mail, dass man eigentlich auf die Werbeeinnahmen angewiesen wäre, deshalb man auch nicht gerne auf sie verzichte, es aber anderseits auch Grenzen gebe. So würde Buzzfeed auch nicht für Zigaretten werben, weil diese der Gesundheit schaden. „Aus demselben Grund machen wir auch keine Werbung für Trump.“

Wie Politico schätzt, entgehen dem Web-Portal durch den Werbeverzicht Einnahmen von rund 1,3 Millionen Dollar.

Die Retourkutsche ließ nicht lange auf sich warten. So sagte ein Wahlkampfmanager der Republikanischen Partei gegenüber CNN, dass man niemals vorgehabt habe, bei Buzzfeed Werbung zu schalten. Man habe lediglich vorsorglich Werbeflächen reserviert – wie bei vielen anderen Web-Portalen auch.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf meedia.de.

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige