Suche

Werbeanzeige

SAS vergrößert Nutzerkreis für Office Analytics

Business Intelligence direkt in Windows zu nutzen, ist jetzt auch in großen Unternehmen möglich: Der Softwarehersteller SAS hat hierfür seine Lösung Office Analytics modifiziert. Bislang war sie nur für Mittelständler verfügbar, nun können Unternehmen und Arbeitsgruppen jeder Größe SAS Analytics direkt in Windows ausführen. Damit erstellen die Mitarbeiter ihre notwendigen Analysen in der für sie gewohnten Arbeitsumgebung. Die IT-Abteilung muss lediglich einmalig den Zugang freischalten.

Werbeanzeige

SAS Office Analytics ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, mit dem Analysten und andere Mitarbeiter einfach und schnell Abfragen durchführen, Advanced Analytics anwenden, Reports erstellen und Analyseergebnisse teilen können. Die SAS Software stellt eine unabhängige und transparente Möglichkeit dar, Analytics an möglichst vielen Stellen im Unternehmen einzusetzen. Dabei können die Nutzer in ihrer gewohnten Microsoft-Office-Umgebung arbeiten und benötigen keine Softwareschulungen. Sie greifen innerhalb von Excel-Tabellen, Powerpoint-Präsentationen oder Word-Dokumenten auf die Business-Intelligence-Lösung zu. Auch Mitarbeiter ohne Analytics-Kenntnisse haben über den Outlook-E-Mail-Client oder ein Share-Point-Portal Zugriff auf die Informationen. Über die Integration in den Microsoft Sharepoint ist SAS Office Analytics als Collaborative-BI-Lösung einsetzbar; Informationen stehen damit unternehmensweit zur Verfügung.

Zu den Anwendern von SAS Office Analytics zählt unter anderem TrueCar, ein Online-Anbieter von Preisanalysen und Prognosen für den Automarkt. „Wir arbeiten mit extrem vielen Daten, die schnell und dabei präzise analysiert werden müssen“, kommentiert Mike Swinson, Vice President für Analytics, Forschung und Entwicklung. „Mit SAS Office Analytics sind wir in der Lage, Daten aus den verschiedensten Quellen passgenau zusammenzustellen und den richtigen Leuten zu präsentieren – und das in weniger als einer Stunde.“ Mit der Software gewinnt das Management von TrueCar zudem Einsichten in zukünftige Entwicklungen, beispielsweise die Wirkung von Marketingausgaben auf den Traffic auf der Website. Für Meetings mit den Medien, Geschäftspartner und Investoren stellt das System zudem komprimierte Informationen zur Preisentwicklung im Automobilsektor zur Verfügung.

www.sas.de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige