Suche

Anzeige

Advertorial

SapientNitro präsentiert RESS-basierte Lösung live auf der Dmexco

PCs, Smartphones, Tablets, Gamekonsolen, Instore-Displays, Smart TVs: Die Diversität und die Anforderungen an das webbasierte Multichannel-Marketing sind enorm und nehmen dank neuer Entwicklungen weiterhin stetig zu. Der Connected Consumer hat dadurch immer mehr Möglichkeiten, mit Marken in Verbindung zu treten. Und erwartet in jedem Kanal eine optimal gestaltete User Experience. SapientNitro präsentiert auf der diesjährigen Dmexco, wie man dies mit einer einzigen Multichannel-Plattform realisieren kann.

Anzeige

„Responsive Design stellt eine der bisherigen Möglichkeiten dar, auf die Herausforderungen des Multichannel-Marketings zu reagieren. In unserem Innovations-Labor „BlackLab“ haben wir die Fortsetzung geschrieben und eine RESS-basierte Lösung entwickelt. Unter dem Titel „RESS: Die Lösung der Multi-Device und Multi-Use Case Challenge“ werden wir diese live auf der Dmexco präsentieren“, so Joachim Bader, Vice President bei SapientNitro.

Die neue auf RESS basierende Architektur von SapientNitro gestattet, nicht nur das Design, sondern auch Funktionalität und Flows bis hinunter auf die Ebene einzelner Endgeräte optimiert auszuliefern. Auf diese Weise ist es möglich, über ein einziges Multichannelportal verschiedene Smartphone- und Tablet-Plattformen, Notebooks, Desktop-PCs, Uhren usw. auf die jeweiligen Nutzerbedürfnisse abgestimmt zu bedienen. SapientNitro arbeitet eng mit Adobe zusammen. Daher lässt sich der Adobe Experience Manager (AEM) – eine Lösung der Adobe Marketing Cloud – mit SapientNitros RESS-Lösung vollständig nutzen. Interessierte Besucher können sich davon am Messestand von Adobe Systems (Halle 7 A 011/B 014) einen Eindruck machen.

Weitere Dmexco-Premiere: Social Stock Ticker

Neben dem Meetingpoint bei Adobe ist SapientNitro des Weiteren in der GWA Agency Lounge (Halle 7 E 050/E 054) vertreten. Hier feiert eine weitere Innovation von SapientNitro Deutschlandpremiere: Nach seinem großen Auftritt auf dem Cannes Lions-Festival ist der Social Stock Ticker nun auch auf der Dmexco zu sehen. Besucher können hier ihre Tweets auf dem Endlos-Papierstreifen sehen und an dem begleitenden Gewinnspiel teilnehmen.

Am Beispiel des SapientNitro-Kunden Ladbrokes erhalten Besucher auf der Dmexco zudem umfassende Informationen zu den Themen Big Data und Storyscaping. 2012 machte die Multichannel-Agentur den britischen Wettanbieter fit für die Echtzeitkommunikation. Als erster Wettanbieter überhaupt integrierte Ladbrokes Livewetten in Fernsehspots und erzielte damit in kürzester Zeit eine 65%-ige Zunahme der Online-Anmeldungen.

Im Konferenzprogramm der Dmexco 2013 ist SapientNitro mit vier Vorträgen vertreten:

Automotive und digitales Marketing: „Mobile is the new engine“.
Wie Premium-Autohersteller mit Instore-Digitalisierung und Mobile Services Kunden begeistern.
Joachim Bader, Vice President SapientNitro
18.09.2013, 11:00 – 11:45 Uhr, Raum 4

SapientNitro und Adobe machens möglich: Digitales Marketing für E.ON über eine zentrale Plattform.
Wolf Ingomar Faecks, Geschäftsführer DACH & GWA-Vorstandsmitglied
18.09.2013, 14:00 – 14:15 Uhr, Adobe Theater

Onlineticket Ade! Wie Mobile die Customer Experience der Luftfahrtindustrie revolutioniert.
Joachim Bader, Vice President SapientNitro
19.09.2013, 14:00 – 14:15 Uhr, Adobe Theater

Markenführung jenseits von KPIs – Kreation und Technologie als Schlüssel für erfolgreiche Marken im Netz.
Dan Barnicle, Managing Director SapientNitro und weitere GWA-Mitglieder
19.09.2013, 15:00 – 15:45 Uhr, Raum 6

Sie finden SapientNitro auf der Dmexco 2013 in Halle 7 an den Sänden A011 B014 und E050 E054 (de/SapientNitro)

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige