Suche

Werbeanzeige

Sapient Nitro für IBM Smarter Commerce zertifiziert

Die Multi-Channel-Agentur Sapient Nitro Deutschland ist in Europa für die „IBM Smarter Commerce Capability“ autorisiert. Damit bieten IBM und Sapient Nitro europäischen Unternehmen Komplettlösungen für Commerce, Kundenbindung, Effizienzsteigerung und Customer Experience an. Sapient Nitro in den USA hatte bereits im Mai dieses Jahres die IBM Smarter Commerce Autorisierung erhalten. Sie ermöglicht der Agentur unter anderem den Vertrieb von IBM Smarter Commerce-Software.

Werbeanzeige

Darüber hinaus gab Sapient Nitro auf dem IBM Summit in Monaco die Einführung der Lösung CommerceNow, basierend auf IBM Smarter Commerce, bekannt. CommerceNow ist die erste End-to-End-Channel-Experience-Lösung für Unternehmen und Kunden,die Konsumenten der heutigen digitalen Welt eine weitreichende Omni-Channel-Ansprache und dadurch einheitliche Markenerlebnisse über alle Kanäle hinweg bietet. Mit der Kombination der Systeme von IBM und Sapient Nitro erhalten Unternehmen schlüsselfertige Commerce-Komplett-Lösungen mit Software, Hosting und Betriebsunterstützung. Unternehmen können damit effizienter denn je ihre Marketing-, Sales- und Service-Prozesse steuern.

Markenkommunikation mit vernetzten Konsumenten

„Während viele Unternehmen Cloud-basierte Systeme und Affiliate-Partnerschaften nutzen, bietet ihnen das auf Abonnement basierende CommerceNow-System individualisierbare Funktionen und ein durchgängig eigenes Markenerlebnis“, sagt Steve Cowley, IBM Vice President Sales for Industry Solutions. Das Sapient Nitro-Team beherrsche Markenkommunikation, digitalen Dialog und Omni-Channel-Commerce. Dies helfe den Unternehmen weltweit, die Einbindung ihrer Kunden in die heutige Welt der stets vernetzten Konsumenten neu zu definieren. Cowley sieht großes Synergie-Potenzial in beiden Unternehmen.

„Die Partnerschaft mit IBM bescheinigt uns zusätzliche Kompetenzen und birgt viel Wachstumspotenzial“, erklärt auch Daniel Barnicle, Managing Director Sapient Nitro Deutschland, Österreich und Schweiz. Sein Unternehmen nehme einen hervorgehobenen Platz unter den IBM-Partnern ein und werde zu einem führenden Anbieter im Bereich der Commerce-Komplettlösungen.

Kommunikation

„Komplett skrupellos, ohne ein Fünkchen Moral“: Facebook-Chef Mark Zuckerberg nach verkorkstem Jahr im Image-Tief

Der Gegenwind Richtung Facebook und seinen Gründer Mark Zuckerberg wird stärker. Während die Aufarbeitung der russischen Einflussnahme auf die US-Wahl dem weltgrößten Social Network immer schlechtere Presse beschert, gab Zuckerberg zuletzt bei seinem VR-Trip nach Puerto Rico ein jämmerliches Bild ab. Den 33-Jährigen holen die Geister der Vergangenheit ein: Trotz aller PR-Anstrengungen wirkt Zuckerberg wieder wie der empathielose Nerd aus dem Kassenschlager "The Social Network" – manche Vertraute halten ihn gar für einen modernen Howard Hughes... mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Werbeanzeige