Suche

Anzeige

Samsung überrundet Apple in Deutschland

Das iPhone ist nicht mehr die beliebteste Smartphone-Marke in Deutschland. Samsung hat Apple abgelöst. Wie das Marktforschungsunternehmen Comscore ermittelt hat, werden hierzulande in diesem Jahr etwa 18 Millionen Smartphones verkauft, wobei die meisten Nutzer auf ein Smartphone von Samsung setzen (werden). "Wer einmal im örtlichen Elektronikmarkt gesehen hat, mit wie viel Werbedruck und Präsenz Samsung seine Geräte anpreist, den wundert diese Meldung nicht", kommentiert das Branchenportal "maclife".

Anzeige

Insgesamt haben 24 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer ein Samsung-Gerät. Apple liege mit den iPhones nur noch bei 22 Prozent, konstatiert Comscore. Weltweit, so schätzen Branchenexperten, beträgt der Marktanteil von Samsung bei Mobiltelefonen 25,4 Prozent.

Noch besitzen immerhin 21,6 Prozent ein Smartphone von Nokia. Im Dezember 2010 hatte der Marktanteil der Finnen noch bei satten 41 Prozent gelegen. Nur jeder zehnte Smartphone-Nutzer hat ein Modell von HTC, weit abgeschlagen auch die Hersteller Sony und RIM.

Bei den Betriebssystemen kann Google mit Android inzwischen einen 40-prozentigen Marktanteil vorweisen.

www.samsung.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige