Suche

Werbeanzeige

Samsung bringt LED-Lampen auf den Markt

Die Samsung Electronics GmbH hat zum 1. Juli 2012 eine neue Sparte für LED-Lampen eingeführt. Das Angebot umfasst Lösungen für den privaten Gebrauch und für Geschäftskunden. Die Steuerung der Lampen soll unter anderem über Samsung Handys und Tablets möglich sein. Auf der IFA, die heute in Berlin beginnt, werden die Lampen erstmals vorgestellt.

Werbeanzeige

Wie eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey aussagt, soll der Anteil von LED-Lampen am weltweiten Beleuchtungsmarkt bis 2016 auf 45 Prozent ansteigen – im Jahr 2020 sogar bis auf 70 Prozent. Samsung entwickelt bereits seit 1995 Leuchtdioden sowie neue Möglichkeiten der LED-Technologien. Damit verfügt das Unternehmen über langjährige Erfahrung im Bereich LED-Technologie. Die einzelnen Komponenten der neuen LED-Lampen werden zum größten Teil von Samsung selbst produziert. Hierfür werden ausschließlich Leuchtdioden aus eigener Fertigung verwendet.

Energiesparend, langlebig und leistungsfähig

Die neue LED-Sparte von Samsung umfasst ein großes Angebot an LED-Lampen, die sich laut Unternehmen durch eine lange Lebensdauer, hohe Lichtstärke sowie Zuverlässigkeit und Effizienz auszeichnen. Die LED-Produktpalette reicht von klassischen Birnen über Spots bis hin zu Röhren, die in verschiedenen Lichtfarben verfügbar sein werden. Neben Lösungen für den gewerblichen Bereich sind auch Lampen für Privatkunden erhältlich. Die LED-Lampen für den professionellen Sektor zeichnen sich durch ihre besonders hohe Lebensdauer aus und sollen damit Austauschintervalle sowie Instandhaltungskosten reduzieren. Alle von Samsung entwickelten LED-Lampen bestehen aus schadstofffreiem Material, sind völlig quecksilberfrei und geben weder UV- noch Infrarotstrahlung ab. Im Vergleich zu klassischen Glühlampen, die aufgrund einer EU-Verordnung ab 01. September 2012 nicht mehr in den Handel gebracht werden dürfen, lassen sich so nach Angabe von Samsung bis zu 86 Prozent Energie sparen.

Erste Präsentation der neuen LED-Lampen auf der IFA

Einen ersten Überblick über die neue B2C-Produktpalette präsentiert Samsung auf der diesjährigen IFA vom 31. August bis 5. September in Berlin. Die LED-Sparte wird in der Samsung Ausstellerhalle für Home Appliances (Halle 5.1) vertreten sein. Dort können Besucher unter anderem sehen, wie sich die Lampen per Samsung Handy oder Tablet dimmen lassen. Zudem ist es möglich, aus weiteren Steuerungsoptionen wie verschiedenen Stimmungsszenarien auszuwählen und sich somit ein individuelles Wohnambiente zu kreieren.

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige