Suche

Werbeanzeige

SaaS-Lösung zum Agentur-Controlling online verfügbar

Um bei sinkenden Margen den Durchblick zu behalten, welche Etats sich rechnen und welche nicht, brauchen Kommunikationsprofis ein funktionierendes Agentur-Controlling. Daher entwickelte das Softwareunternehmen Code Couture die Agentursoftware „Flowtrack“ und stellt diese auch als Software-as-a-Service (SaaS) im Internet zur Verfügung.

Werbeanzeige

Hinter SaaS stecke die Idee, dass Anwender eine Software nicht mehr auf Rechnern vorinstallieren müssen, sondern sie im Internet mieten und online nutzen können. Flowtrack sei beispielsweise bei Agenturen wie Publicare, Die Firma, Kircher Burkhardt, Shapefruit oder Schröder und Schömbs PR seit 2003 im Einsatz. „Die Software hilft uns, Termintreue zu garantieren, Jobs berechenbar zu machen, Kontakte zu verwalten, Budgets sauber zu hinterlegen und transparent abrechnen zu können“, sagt Robert Harnischmacher, Geschäftsführer der Direktmarketing-Agentur Publicare. Da Flowtrack nun als Mietlösung zur Verfügung stehe, könnten damit auch Kleinunternehmen, freie Projektteams oder Freelancer Arbeitsabläufe und Finanzen besser steuern.

Flowtrack biete eine komfortable Lösung, da Anwender die Software im Netz ohne Schriftverkehr, Einrichtungsphase oder Vorausbedingungen nutzen könnten. Das sei einzigartig auf dem Markt der Agentursoftware. Erhältlich sei diese in vier Preismodellen, darunter auch in der kostenfreien Version „Flowtrack free“ mit Basisfunktionen. Das umfangreichere Paket „Flowtrack lite“ für bis zu fünf Mitarbeiter lasse sich bereits ab 49 Euro netto pro Monat nutzen. Für größere Agenturen gebe es „Flowtrack pro und max“ mit vollem Funktionsumfang.

Dank unkomplizierter Kostenskalierung würden Kunden nur nach tatsächlichem Nutzen zahlen und sei der Wechsel in ein anderes Preismodell jederzeit im Alleingang möglich. Im Gegensatz zu Produkten anderer Anbieter sei Flowtrack selbsttätig erweiterbar sowie monatlich kündbar und passe sich flexibel an Unternehmensentwicklungen an. Ein weiterer Vorteil für Kunden ist laut André Jay Meissner, Geschäftsführer von Code Couture, dass sie keine Server, keine Administration, keine Wartung, kein technisches Know-how und keine spezielle Infrastruktur brauchen: „Das spart lokale IT-Ressourcen und laufende Wartungskosten.“ Zudem soll Flowtrack eine höhere Sicherheit als herkömmliche Agentur-IT bieten.

www.flowtrack.com

Kommunikation

„Eine schlechte und sinnlose Werbung”: Warsteiner wollte möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren

Ein sinnloses und schlechtes Werbevideo drehen, so möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren, um dann später auf die Nutzerkritik mit einem neuen Clip zu reagieren? Hört sich nach einem recht verqueren Werber-Pitch an, hat die Agentur Leo Burnett in Argentinien aber genauso gemacht - für die deutsche Brauerei Warsteiner. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Roundtable zur Zukunft der Werbung: Wo ist Marketing in der Organisation aufgehängt?

Im Sommer 2017 entstand im Dialog zwischen Christian Thunig, Georg Altrogge und Johannes…

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige