Suche

Werbeanzeige

Rückgang des weltweiten Werbemarktes stärker als bisher erwartet

Carat korrigiert die Prognose für die weltweiten Werbeausgaben in diesem Jahr auf einen Rückgang von 9,8 Prozent. Die rückläufige Tendenz von 4 Prozentpunkten (von -5,8 Prozent im März 2009) ist auf die signifikanten Werbereduzierungen der Forecasts über alle Regionen zurückzuführen, ausgenommen Asia Pacific, wo der 2009 Ausblick nur marginal um 0,3 Prozent nach unten korrigiert wurde.

Werbeanzeige

Trotz der beträchtlichen Kürzungen der globalen Werbeinvestitionen für 2009, verbleibt die Einschätzung bei einer Tendenz zurück zu leichtem Wachstum um ein Prozent in 2010. Diese Entwicklung ist insbesondere bedingt durch stabile Bedingungen im Westen und Aufschwung in den Entwicklungsmärkten, vor allem in China.

Nur beim Online Markt wird in diesem Jahr Wachstum erwartet; mit Erreichung von 10 Prozent des weltweiten Werbeaufkommens
Carat, die führende unabhängige Agentur für Kommunikations- und Mediaberatung, hat heute neue Prognosen der globalen Werbeausgaben für 2009 und 2010 veröffentlicht.

Jerry Buhlmann, CEO Aegis Media kommentiert den aktuellen Forecast: “Diese signifikanten Anpassungen sind im Kontext der derzeitigen Marktunbeständigkeit nicht unerwartet. Sie spiegeln die vorsichtige und umsichtige Haltung hinsichtlich der Werbeinvestitionen in diesem Jahr wider, maßgeblich in den USA und Europa. “China bleibt die belastbarste unter den großen Volkswirtschaften und so haben wir hier unsere Einschätzungen seit März auf 6,9 Prozent für 2009 angehoben. Allerdings haben wir auch in China ein vorsichtiges Vorgehen seitens der Werbungtreibenden beobachtet und justieren die Werbeausgaben quartalsweise.

,
www.carat.com
www.carat-germany.de

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige