Suche

Anzeige

ROI-Auswertung für Facebook möglich

Als Anbieter von Online-Marketing-Optimierungslösungen bietet Coremetrics Kunden Erweiterungen für Social Media Tracking. Mit der Version „Coremetrics Impression Attribution“ sollen Marketing-Entscheider zum Beispiel in Bezug auf Verkaufszahlen im Webshop oder die Anzahl der Bestellungen sowie Konversionen auf der Webseite auswerten können, wie die eigene Facebook-Unternehmensseite sowie Werbung auf Facebook den Geschäftserfolg beeinflussen.

Anzeige

Die neue Version verknüpfe die einzelnen Besuche auf einer Facebook-Fan-Seite, das Betrachten von Display-Werbung in Facebook sowie die Benutzerinteraktion mit Facebook-Apps mit nachfolgenden Webshop-Besuchen, dem Benutzerverhalten und Konversionen eines Nutzers. Somit könnten Marketing-Entscheider Einblicke in den Return on Investment (ROI) ihrer Facebook-Werbekampagnen gewinnen. Dabei lasse sich von demografischen Informationen wie Alter, Geschlecht und Wohnort über Aktivitätsindikatoren wie die Anzahl der Fan-Seiten-Besuche und Interaktionen bis hin zu differenzierten Attributierungs-Maßeinheiten festlegen, welche Informationen gesammelt und ausgewertet werden sollen.

Im Gegensatz zu bisherigen Analyse-Technologien erfasse Impression Attribution die Click- und View-Through-Aktiviäten und liefere daher ein Profil der Benutzeraktivitäten. View-Through berücksichtige dabei Szenarien, in denen Nutzer die Facebook-Seite besuchen und zu einem späteren Zeitpunkt über andere Marketing-Kanäle (Search Engine Optimization (SEO), E-Mail etc.) auf der Webseite des Werbungstreibenden (zum Beispiel des Webshop-Betreibers) landen. In diesen Fällen werte die Version den Besuch auf der Facebook-Seite als wichtigen Faktor für den Webseitenbesuch.

Die gesamte Datenerfassung erfolge in Übereinstimmung mit Geschäftsbedingungen von Facebook. Darüber hinaus würde sie den allgemeinen Datenschutzbestimmungen sowie den individuell festgelegten Privatsphäre-Einstellungen eines jeden Benutzers unterliegen. „Kaum ein anderes soziales Netzwerk ist so weit verbreitet wie Facebook. Daher ist es entscheidend zu wissen, wie Kunden mit diesem Medium interagieren und welchen Einfluss das auf die eigene Online-Präsenz hat“, erklärt Roland Markowski, Geschäftsführer der Coremetrics GmbH. Daneben müssten Marketing-Kampagnen auf Facebook ihre strategische Relevanz und Wirksamkeit unter Beweis stellen. Da Menschen mit Marken auf unterschiedliche Weise und über verschiedene Kanäle interagieren würden, sollte eine aussagekräftige ROI-Messung eine umfassende 360-Grad-Sicht auf den Kunden zu Grunde legen und einflussreiche Medien wie Facebook einschließen.

www.coremetrics.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige