Suche

Anzeige

Roboter helfen bei Amazon aus

Die Roboterarmee des Onlinehändlers Amazon wappnet sich für die Weihnachtszeit.

Im vergangenen Jahr, am Cyber Monday, gaben US-Verbraucher 2,29 Milliarden Dollar aus - damaliger Rekord im Online-Shopping. In diesem Jahr soll der Umsatz den vom letzten Jahr noch übertreffen. Amazon ist in Sachen Online-Shopping Vorreiter. Doch wie funktioniert dieser massive Online-Händler, um das ganze Volumen so schnell wie möglich an den Mann oder die Frau zu bringen?

Anzeige

Robotor sind die Lösung. Sie haben das Unternehmen, mit ihren MillionenQuadratmetern unter Kontrolle und kennen jeden Winkel.

Kiva Systems verkauft Roboter

Amazon hat in einem kürzlich veröffentlichten Video gezeigt, wie im Fulfillment Center gearbeitet wird. Hier wimmelt es von Roboter, die durch die Gänge fahren:

Die Roboter wurden von Kiva Systems, einem Technikunternehmen, entwickelt. Dieses Unternehmen kaufte Amazon 2012. Bis heute baute das Unternehmen mehr als 15.000 der so genannten Kiva-Bots für Amazon gebaut, die in 10 verschiedenen Centern unterwegs sind. Weil immer mehr Kunden eine Lieferung am selben Tag verlangen, kommen Arbeitskräfte nicht hinterher. Die Roboter nehmen einen Großteil der Arbeit ab. Trotzdem benötigt der Online-Händler noch rund 80.000 Saisonarbeiter für spezielle Aufgaben wie Geschicklichkeit. (lig)

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige