Suche

Anzeige

Ritter Sport setzt auf neue Limited Edition: Eine Schokolade für die Sendung „Circus HalliGalli“

© Ritter Sport 2017

Weil die Einhorn-Schokolade im Vorjahr so ein großer Erfolg war, bringt Ritter Sport nun eine neue limitierte Edition heraus. Diesmal in Kooperation mit Prosieben. "Vollmilch-Randale mit Flakes" und "Joghurt-Klatsche mit Crunch" heißen die zwei Sorten, die extra zum Abschied der Sendung "Circus HalliGalli" kreiert wurden.

Anzeige

Nach dem großen Erfolg der Einhorn-Schokolade im Vorjahr brachte Ritter Sport bereits in diesem Jahr anlässlich des Aufstiegs die VfB-Stuttgart-Schokolade als limitierte Edition auf den Markt. Jetzt folgt eine weitere neue  Tafel, diesmal in Kooperation mit Prosieben.

Nach dem Einhorn-Hype nun der Circus HalliGalli-Hype

Alle Fans müssen nicht nicht traurig sein: Um ihnen den Abschied von der Prosieben-Sendung „Circus HalliGalli“ etwas zu versüßen, haben sich ProSieben und Ritter Sport etwas Besonderes ausgedacht: Die limitierte Edition „Vollmilch-Randale mit Flakes“ und „Joghurt-Klatsche mit Crunch“ werden zum Abschied von der Show im Webshop von Ritter Sport verkauft. 2016 brach der Webshop bereits wegen des Einhorn-Hypes zussammen.

Am 30. Mai präsentierten Joko und Klaas die ersten Tafeln in ihrer Sendung. Jasmin Krause, Brandmanagement bei Ritter Sport: „Circus HalliGalli lebt schon immer von individuellen Storys, die mitreißen. Mit unseren neuen Sorten möchten wir nicht nur Schokoladenfans begeistern, sondern auch Circus-HalliGalli-Zuschauer. So können wir den Geschmacksnerv der online-affinen Zielgruppe treffen.“ Der Erlös der Tafeln ist dazu für einen guten Zweck gedacht: 50 Cent pro Tafel gehen an den Red Nose Day 2017.

Digital

Zerschlagungsdebatte um Internet-Giganten: Sind Facebook, Google und Amazon zu mächtig geworden?

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren hat den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht. Die drei wertvollsten Internet-Konzerne der Welt, Amazon, Google und Facebook, haben ihrer Meinung nach eine monopolartige Stellung erlangt und sollten deswegen zerschlagen werden. Vor allem auf dem Werbemarkt ist die Dominanz des Internet-Trios erdrückend. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Allianz der Fachhändler: Verkaufen im Schwarm – lohnend aber tückisch

Fachhändler schließen sich zusammen, um in der Online-Welt sichtbarer zu sein und geschlossen…

Anstieg bei Beschwerden wegen Werbung in sozialen Netzwerken: Deutscher Werberat präsentiert Jahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Beschwerdebilanz für 2018 vorgelegt: Danach mussten 46 Verbände…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige