Suche

Werbeanzeige

Renovierte Räume für Marken und ihre Geschichte

Knapp 18 Monate nach Freischalten des ersten virtuellen Markenmuseums, stellen die Gründer weitere Weichen, um die Attraktivität der Plattform zu erhöhen. Ziel ist es, die Emotionalität und den Erlebniswert des Portals für Markenhistorie zu steigern und den Besuchern – wie in einem echten Museum – verschiedene Bereiche nach Branchen zu eröffnen.

Werbeanzeige

Um die Glaubwürdigkeit der Einrichtung zu erhöhen und das langfristige Planen der Klienten sicherzustellen, meldete Michael Paul, Museumsgründer und Geschäftsführer Marketing Pilots, „Das erste virtuelle Markenmuseum“ als Wort- und Bildmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt an. Paul will alle Zweifel ausräumen, das Markenmuseum als Eintagsfliege zu verstehen. Das Portal, so Paul, soll noch viele Jahrzehnte bestehen. Dabei sollen Markenartikler – etwa bei Markenjubiläen – auch Sonderausstellungen buchen können.

www.absatzwirtschaft.de/markenmuseum

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Werbeanzeige