Suche

Anzeige

Reichweiten von Anzeigenblättern konstant

Anzeigenblätter sind fester Bestandteil des Medienkonsums in Deutschland, wie die Studie „Anzeigenblatt-Qualität 2008“ belegt. Damit erhob der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) die Medialeistung des Mediums und stellt fest, dass es sich trotz einer gestiegenen Internetnutzung behauptet.

Anzeige

„Deutschland liest und kauft lokal ist ein Fazit der Studie“, sagt BVDA-Geschäftsführer Heiner Urhausen. Verglichen mit der gleichnamigen Untersuchung aus dem Jahr 2003 stieg der Leseranteil in der deutschsprachigen Bevölkerung von 78 auf 81,6 Prozent. Das entspreche rund 52 Millionen Menschen ab 14 Jahren. „Rund drei Viertel unserer Leser fühlen sich durch Anzeigenblätter besser über ihren Wohnort informiert als durch andere Medien“, so Urhausen.

Während drei Viertel der Leser Anzeigenblätter vor Kaufentscheidungen als kompetente und zuverlässige Informationsquelle wahrnehmen würden, genössen diese auch als drittgrößter Werbeträger (Umsatz 2007: ungefähr 2 Milliarden Euro) Vertrauen. So bewerteten 78,6 Prozent selbst die Werbung darin als informativ.

Dass das Ansehen von Anzeigenblättern in der Gesamtbevölkerung ebenfalls hoch ist, zeige sich bei den ermittelten Imagewerten: 79,3 Prozent empfinden Anzeigenblätter als informativ, 75,6 Prozent als seriös und 69,2 Prozent als sympathisch. Studienergebnissen zufolge studieren fast neun von zehn Lesern (88,6 Prozent) die Hälfte aller Seiten und zwei Drittel (63,4 Prozent) alle oder fast alle Seiten einer Ausgabe.

www.bvda.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige